Sonntag, 11. Mai 2014

Rezension "Kirschroter Sommer"




Carina Bartsch - Kirschroter Sommer

Verlag: rororo - Erschienen: 25.01.2013 - 512 Seiten
ISBN 978-3-499-22784-4
Preis: 9,99 €

Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Meine Meinung:

Nachdem Emelys beste Freundin Alex wieder nach Berlin kommt, trifft Emely nach sieben Jahren zum ersten Mal wieder auf Elyas, der damals ihre erste, große Liebe war. Emely ist sehr genervt von Elyas und möchte den Kontakt größtmöglich meiden, doch sie laufen sich immer wieder über den Weg.

Ich konnte mich wunderbar in Emely hineinversetzen. Der Roman war sehr leicht und angenehm zu lesen und er hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Ich habe das ganze Buch über mitfühlen können und habe alle Gefühle mitempfunden. 
Auch den arrogant wirkenden Elyas, habe ich in mein Herz geschlossen, da er gar nicht ist, wie er sich gibt.
Es gab viele tolle und liebenswerte Nebencharaktere im Buch, wie z.B. die fröhliche und aufgeweckte Alex, welche Emelys beste Freundin ist und gleichzeitig die Schwester von Elyas.

Ich habe Kirschroter Sommer geradezu verschlungen und war so frustriert, als es endetet, dass ich mir mitten in der Nacht den zweiten Teil "Türkisgrüner Sommer" als E-Book heruntergeladen habe, damit ich sofort weiter lesen konnte. 

Das Cover und die Beschreibung auf der Rückseite haben mich sofort angesprochen und haben das, was das Buch versprach auch gehalten.
Obwohl das Buch an einzelnen Stellen ein wenig vorhersehbar war, hat dies nicht die Spannung und Freude beim lesen beeinträchtigt.

Auch der Schreibstil der Autorin hat mich zufriedengestellt und der Inhalt war sowieso klasse und einfach traumhaft.

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es bringt das Herz zum Lachen und macht einfach nur glücklich!


Das Buch erhält von mir fünf von fünf Eulen!




Ebenfalls zu empfehlen, ist der zweite Teil "Türkisgrüner Winter".





Kommentare:

  1. Das mit dem Direkt den zweiten Teil heruntergeladen, kenn ich. Ich habe beide innerhalb eines Tages gelesen, weil mich Emely und Elyas so in ihren Bann gezogen haben.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    sehr schöne Rezi. Mir haben beide Teile unglaublich gut gefallen und der Sarkasmus war einfach zum brüllen :o)

    http://buecherstuff.blogspot.de/

    LG deine neue Leserin Dinchen :)

    AntwortenLöschen