Dienstag, 19. August 2014

Rezension "Was ich dich träumen lasse"


Franziska Moll - Was ich dich träumen lasse

Ausgabe: Hardcover
Seiten: 256 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-784-52
Erscheinungsdatum: 20.01.2014
Preis: 14,95 € [D]
Quelle: http://www.lovelybooks.de








Inhalt:
Ich hätte nichts dagegen, immer mit dir alleine zu sein. Wir würden uns auf die Nerven gehen. Stell dir vor, du wärst die einzige, der ich Witze erzählen könnte. Du würdest sie alle abkriegen. Das wäre mir egal. Wenn nur wir auf der Welt wären, wäre alles einfacher. Überschaubarer. Du reichst mir. Elena hat ihr Glück gefunden – mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe. Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten. Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.

Meine Meinung:

Elena und Rico feiern ihr Einjähriges. Sie sind das Traumpaar schlechthin und sind unzertrennlich. Doch ihr Glück währt nicht lange, denn eines Tages wird Rico von einem Umzugswagen überfahren - vor Elenas Augen.
Als er im Krankenhaus im Koma liegt, bleibt Elena nichts anderes übrig, als zu kämpfen und zu hoffen, dass Rico wieder aufwacht. Als sie zufällig auf eine To Do Liste in seinem Computer stößt, weiß sie: Solange Rico sie nicht abarbeiten kann, muss sie es tun. Gemeinsam mit dem Krankenpfleger Tim erledigt sie einen Punkt nach dem anderen, bis sich Ricos Zustand verändert.

Ich habe mich auf eine dramatische Geschichte eingestellt, die ich auch bekommen habe.

Elena und Rico sind ein wunderschönes Paar, die einfach perfekt zusammen passen.
Rico ist ein echter Traumtyp und Elena kann sich glücklich schätzen ihn zu haben.
Er ist witzig, klug, kreativ und liebevoll. Ein Junge, den sich jeder wünscht.

Als Rico den Unfall hat, ist Elena die einzige, die nicht weinen kann. Sie lässt keine Gefühle an sich ran und kapselt sich ab. Schließlich, als sie seine Liste findet, nimmt sie sich deren an um Rico nahe zu sein.
Dabei steht ihr der Pfleger Tim zur Seite, der zwar ein ganz schönes Arschloch, mit seiner direkten Art sein kann, aber andererseits ein Freund ist, auf den man sich verlassen kann.

Was mir gut gefallen hat ist, das Franziska Moll uns einen Einblick in die Vergangenheit des Pärchens gibt, erzählt aus Elenas Version und wir das Geschehen in der Gegenwart aus Sicht des Erzählers erleben.

Das Buch ist flüssig geschrieben, sodass ich es an einem Stück durchlesen konnte.
Ich habe gelacht über Ricos verrückten Einfälle, aber auch geweint, da mich die Geschichte sehr berührt hat.
Ein tolles Buch über die erste Liebe und warum man um sie kämpfen sollte.


Das Buch erhält von mir vier von fünf Eulen!







Kommentare:

  1. Huhu! :)
    Schöne Rezi! Das Buch steht schon lange auf meinem Wunschzettel.
    Ich hoffe ich kann es bald lesen. :)
    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina :)
      Vielen Dank und dir viel Spaß beim Kauf und anschließendem Verschlingen :D
      LG

      Löschen