Montag, 13. Oktober 2014

Rezension "Nova & Quinton - True Love"


Jessica Sorensen - Nova & Quinton - True Love

Originaltitel: Breaking Nova 1
Aus dem Amerikanischen von: Sabine Schilasky

Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 400 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41801-1
Erscheinungsdatum: 13.10.2014

Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A] | sFr 13,50
Quelle: http://www.randomhouse.de






Inhalt:

Aufwühlend, sexy, romantisch – die neue Serie von Bestsellerautorin Jessica Sorensen

Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ...


Meine Meinung:

Ich habe das Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmal vielen Dank dafür!

Nova hat einiges erlebt und schwere Schicksalsschläge erlitten. Sie hat ihre erste große Liebe verloren und ist seitdem nicht mehr die Nova, die sie früher war. Sie hat schwer mit dem Verlust zu kämpfen. Auch Quinton hat einiges durchgemacht und fühlt sich noch bis heute schuldig, wegen eines Autounfalls, bei dem er am Steuer saß.
Doch dann treffen die Beiden aufeinander und auf einmal scheint das Leben wieder einen Sinn zu haben.

Nova ist sehr in sich gekehrt. Sie lässt kaum einen an sich ran und verdrängt die Bilder aus der Vergangenheit. Quinton ist der erste Mensch, dem sie wieder beginnt zu vertrauen und sie spürt, dass auch er schlimmes erlebt hat und beschließt, dass sie ihm helfen möchte.
Quinton gibt sich die Schuld für den Unfall, bei dem er am Steuer des Wagens saß. Er sieht keinen Sinn mehr in seinem Leben und verdrängt den Schmerz mit Alkohol und Drogen. Doch mit Nova wird für ihn alles anders.

Ich liebe einfach die Geschichten von Jessica Sorensen. Sie sind zwar jedesmal sehr dramatisch und traurig, aber sie schreibt so schön und es macht so viel Spaß ihre Bücher zu lesen.
Auch in diesem Buch gelingt es ihr, mit zwei tollen Protagonisten eine wunderbare Liebesgeschichte zu erschaffen, bei der man die ganze Zeit über mitfiebert.

Die Geschichte hat mir super gefallen, da man sowohl Novas als auch Quintons Sicht der Dinge mitverfolgen kann. Was mir auch gut gefallen hat war, dass es auch immer wieder einen Einblick in die Vergangenheit gab, sodass man besser nachvollziehen kann, wieso sich Nova oder Quinton so benehmen und so handeln, wie sie es getan haben.

Neben den Beiden haben auch noch Novas Freundin Delilah, ihr Freund Dylan und Quintons Cousin Tristan eine Rolle gespielt.
Dylan ist ein richtiger Vollidiot. Er behandelt seine Freundin schlecht und hat nichts besseres zu tun, als den ganzen Tag zu kiffen und zu dealen. Ihn konnte ich überhaupt nicht leiden. Auch Delilah hat während der Geschichte eine negative Wandlung gemacht, weshalb auch sie mir nicht so gut gefallen hat. Tristan ist zwar ein lieber, aber auch er gehört nicht zu meinen Lieblingen.
Nova und Quinton hingegen haben mir echt gut gefallen, auch wenn ich manchmal fand, sie hätten sich nicht so sehr zurückhalten sollen, sondern lieber ihre Gefühle füreinander genießen sollen. 

Das Ende ist echt fieß, denn man möchte unbedingt schnell wissen, wie es weiter geht und muss jetzt erst auf die Erscheinung des zweiten Teils warten.

"True Love" ist auf jeden Fall ein toller Trilogie Auftakt, den ich sehr empfehlen kann! Ich bin schon total gespannt, wie es weiter geht und kann es gar nicht erwarten, bis der nächste Teil rauskommt. Ich werde ihn auf jeden Fall sofort lesen!!



Das Buch erhält von mir vier von fünf Eulen!











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen