Freitag, 5. Juni 2015

Rezension "Passion - Leidenschaftlich begehrt"


S. Quinn - Passion - Leidenschaftlich begehrt

Originaltitel: The Ice Seduction
Aus dem Englischen von: Andrea Brandl
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48246-7
Erscheinungsdatum: 18. Mai 2015
Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A] | CHF 12,50
Quelle: http://www.randomhouse.de



Inhalt:

Als Seraphina Harper eine Stelle als Kindermädchen in Mansfield Castle annimmt, wird sie gewarnt: Bisher hat es keine Nanny länger als eine Woche in dem prächtigen Herrenhaus ausgehalten, in dem der alleinstehende Lord Patrick Mansfield und sein kleiner Neffe Bertie leben. Denn der Lord, ein verboten gutaussehender ehemaliger Offizier, besteht darauf, dass seine Regeln bedingungslos befolgt werden. Doch Seraphina widersetzt sich seinen Anweisungen. Schon bald ist Patrick von Seraphina fasziniert. Und je mehr er ihren Widerstand zu brechen versucht, desto tiefer geraten die beiden in eine verbotene, leidenschaftliche Beziehung gegen alle Konventionen ...

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Seraphina arbeitet als Kindermädchen. Doch als sie ihre Stelle verliert, ist sie erstmal aufgeschmissen. Sie muss für sich und ihre kleine Schwester sorgen, welche ein Tanzstudium macht, was nicht gerade günstig ist. Da kommt es Seraphina sehr gelegen, als sie eine neue Stelle findet, bei der sie sogar weit mehr verdient, als zuvor. Doch sie hätte nicht gedacht, dass der Neffe des Hausherren Patrick Mansfield so ein harter Brocken ist. Zudem machen die anderen Angestellten es ihr nicht unbedingt einfach und legen ihr einige Steine in den Weg. Das Schloss scheint einige Geheimnisse zu verbergen, die Seraphina zu gerne lüften würde. Doch dann ist da auch noch Patrick, der all ihre Gedanken zu lesen scheint. Zwischen den Beiden entwickelt sich schon schnell eine leidenschaftliche Affäre. Doch dabei bleibt es nicht.

Seraphina hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, wie alt sie ist, aber es kann noch nicht sehr alt sein. Ich habe sie auf Anfang 20 geschätzt. Ich finde sie hat sehr reif und verantwortungsbewusst verhalten und hat mit großem Einsatz um Berties Vertrauen gekämpft. Bertie war wirklich ein sehr schwerer Brocken, der niemanden an sich heran lässt. Welche Gründe das hat, müsst ihr selber nachlesen.

Das Buch ist laut Verlag ein Erotikroman, was ich jetzt ehrlich gesagt nicht so nachvollziehen kann, denn es gab wirklich nur ganz wenige erotische Szenen, die jetzt auch nicht soooo "krass" waren. Ich würde es eher als normalen Roman oder Liebesgeschichte betiteln, aber nichtsdestotrotz hat mir der Inhalt des Buches sehr gut gefallen!

Lange Zeit steht Seraphinas Job und ihre Beziehung zu dem fünfjährigen Bertie im Vordergrund, was mich aber überhaupt nicht gestört hat. Im Gegenteil: ich finde, dass Sera wirklich liebevoll und rücksichtsvoll mit dem Kleinen umgegangen ist.
Erst etwas später, rückt die Beziehung zwischen Sera und Patrick in den Fokus. Allerdings auch nicht durchgängig.

Ich bin echt froh, dass das Buch nicht mit einem miesen Cliffhanger endet, sondern ein Happy End hat, trotzdem bin ich total gespannt und neugierig, wie es mit Seraphina und Patrick weiter gehen wird, denn ich finde ihre Beziehung hat sich ein wenig zu schnell und plötzlich entwickelt, quasi von Null auf Hundert. Daher hoffe ich, dass im nächsten Band mehr darauf eingegangen wird und die Beiden es etwas langsamer angehen lassen.
Ansonsten hat mir das Buch echt gut gefallen!

Fazit: Inhaltlich eine wirklich tolle Geschichte, auch wenn der Fokus eher auf Seras Job als Kindermädchen lag, als auf ihrer Beziehung zu Patrick. Der Schreibstil war leicht, locker und die Seiten flogen schnell dahin. Trotz einem schönen Ende, bin ich gespannt, wie es im nächsten Teil weiter geht und hoffe, dass noch näher auf Patricks und Seraphinas Beziehung eingegangen wird, denn das hat mir im ersten Teil ein bisschen gefehlt. Es ging einfach viel zu schnell. Bis auf wenige Kritikpunkte hat mir der Roman wirklich gut gefallen.


Das Buch erhält von mir vier von fünf Eulen!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen