Mittwoch, 25. November 2015

Rezension "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt"


336 Seiten | Dressler Verlag
übersetzt von Simone Wiemken
Originaltitel: "Everything, Everything"
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-7915-2540-2 
16,99 € (D) | 17,70 € (A)


Inhalt:

Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben!

Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.

So hat man die Liebe noch nie gelesen! Das neue Lieblingsbuch für Töchter und ihre Mütter: Eine außergewöhnlich berührende Liebesgeschichte für Fans von Jojo Moyes und John Green mit besonderen Illustrationen, Skizzen, Notizen und E-Mails.

Meine Meinung:

Ich habe zu diesem Buch eine Leserunde veranstaltet (welche übrigens noch bis zum 29.11.15 läuft. Weitere Infos hier > klick ) und es in diesem Rahmen gelesen.

Madeline ist gerade achtzehn Jahre alt geworden und hat noch nie das Haus verlassen. Sieleidet an einer sehr seltenen Immunkrankheit und darf daher nur die gefilterte Luft im Haus atmen. Sie darf nicht in Kontakt mit Menschen oder Dingen von draußen kommen. Unterrichtet wird sie übers Internet und selbst ihre Lehrer dürfen nur zu ihr kommen, wenn sie durch einen bestimmten Filter durchgegangen sind, in dem sie sich eine halbe Stunde aufhalten müssen. Madeline hat nur ihre Mutter und ihre Krankenschwester Carla, die für sie wie eine beste Freundin ist. Eines Tages zieht im Haus nebenan wieder mal eine Familie ein. Zu dieser Familie gehört der Junge Olly, der Madeline sofort interessant und geheimnisvoll vorkommt. Doch er und seine Schwester verstehen nicht, wieso sie Madeline nicht kennen lernen dürfen. 

Madeline kann nicht aufhören an Olly zu denken und als sie schließlich an seine Email-Adresse kommt, beginnt eine wunderbare Freundschaft zwischen den Beiden. Aber bei Freundschaft muss es unbedingt bleiben, denn sie dürfen sich niemals berühren. Was wird aus den Beiden werden? Das müsst ihr selber lesen.

Mir hat das Buch wirklich unheimlich gut gefallen. Das Cover ist ja schon ein Traum, aber auch inhaltlich ist das Buch wirklich schön. Madeline tat mir so unglaublich leid und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es wäre, ein solches Leben zu führen.
Der Schreibstil war sehr angenehm und einfach gehalten, man kam schnell voran.
Was mir ebenfalls gut gefallen hat, ist, dass sich das Buch relativ schnell lesen ließ, da es immer wieder Chat-Dialoge, Zeichnungen und andere Skizzen beinhaltet hat.

Mit dem Werdegang der Geschichte bin ich auch sehr zufrieden, auch wenn einzelne Situationen oder Entscheidungen von Maddy sehr extrem waren. Auch die Beziehung zwischen Maddy und Olly ging mir ein kleines bisschen zu schnell.
Mit dem Ende der Geschichte bin ich zufrieden, auch wenn ich es ein bisschen vorausgeahnt habe und mir eine Entwicklung in diese Richtung denken konnte.


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Eulen!

















Kommentare:

  1. Hallo Nicki,

    das Buch habe ich schon länger im Blick und ich weiß nicht so recht. Bei deiner Rezension spürt man eine gewisse Begeisterung, aber wie ich sehe machst du zum Ende hin auch einige Abstriche. Ich werde es mir weiterhin überlegen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass es dir gefallen hat :) Bei mir liegt es noch ganz oben auf der Wunschliste :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen