Montag, 31. August 2015

Kurz-Rezension "Muschelherz und Sommerwind"


Julia Breitenöder - Muschelherz und Sommerwind


224 Seiten | cbj | Taschenbuch | 13. Juli 2015 | 
ISBN: 978-3-570-22548-6
€ 7,99 [D] | € 8,30 [A] | CHF 11,50

Inhalt:

Ein Mädchenroman, so leicht wie der Sommer

Ann hat sich ihren ersten elternlosen Urlaub an der Nordsee eigentlich anders vorgestellt: Erst wird sie von ihrer besten Freundin versetzt, dann landet sie in einem Ferienlager auf einem kleinen Bauernhof. Gummistiefel statt Pferderomantik! Auf dem Karolinenhof freundet sich Ann schnell mit den anderen Mädchen und der verrückten Henne Gretel an, die sich als gute Beraterin in allen Lebenslagen erweist. Und dann ist da noch Justin, der Ann völlig aus dem Konzept bringt. Schließlich sind die romantischen Gänseblümchensträuße, die sie überall findet, von ihm, oder?

Meine Meinung:

Da ich momentan gerne dünne Bücher lese und ich Lust auf eine sommerliche Lektüre hatte, habe ich zu diesem Buch gegriffen.

Ann ist das erste Mal ohne ihre Eltern im Urlaub. Eigentlich wollte sie mit ihrer besten Freundin Mara zusammen auf einem Ponyhof die Ferien verbringen, aber dann landet sie schließlich alleine auf einem Bauernhof. Doch es scheint gar nicht so schlimm zu sein, wie sie dachte. Die anderen Mädchen sind nett und auch mit den Betreuern kommt sie gut klar. Besonders das Huhn Gretel hat es ihr angetan. Ebenso der blauäugige Justin, der immer wieder ihre Nähe sucht. Sind auch die Gänseblühmchensträuße von ihm?

Ich muss sagen, dieses Buch war schon sehr klischeehaft und voraussehbar. Es ist auch sehr kindlich geschrieben, womit ich erst gar nicht so sehr gerechnet habe. Es wird zwar nicht gesagt, wie alt die Charaktere sind, aber älter als 13 bis 14 dürften sie wohl nicht sein. Dementsprechend haben sie sich natürlich auch noch was kindisch benommen.

Es gab jetzt nichts wirklich überraschendes. Vieles war wie gesagt schon voraussehbar, aber trotzdem war die Geschichte ganz süß.
Der Schreibstil ist auch locker und leicht, wie erwartet und dadurch habe ich das Buch auch an einem Stück ausgelesen. Viel mehr kann man auch gar nicht dazu sagen, ohne zu viel vorweg zu nehmen, da das Buch ja auch recht dünn ist.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!



Sonntag, 30. August 2015

[Neuzugänge] August 2015 #02



Heute kommt Teil 2 meiner Neuzugänge aus dem Monat August. :)
Hier zeige ich euch meine ganz normal gekauften Bücher und meine Rezensionsexemplare, die bei mir eingezogen sind.

Teil 1 der Neuzugänge findet ihr hier: Neuzugänge August #01

Gekaufte:



"Lying Games - Sag mir erst, wie kalt du bist" ist der fünfte Teil der Reihe & auch wenn mir Teil 3 und 4 noch fehlen, habe ich diesen hier im Thalia mitgenommen, denn es war ein ME!


Rezensionsexemplare:





Freitag, 28. August 2015

Rezension "Schrei"


Eric Berg - Schrei

Originalsprache: Deutsch

Reihe: -
Ausgabe: Klappenbroschüre  
Seiten: 160 Seiten
Verlag: Bloomoon (Neuauflage: Oetinger Verlag)
ISBN: 978-3-8458-0775-1
Erscheinungsdatum: 08. Januar 2015
Preis: 12,99€ [D] | 13,40€ [A] | CHF 19,50
Quelle: http://www.bloomoon-verlag.de/




Inhalt:

Ein Albtraum, aus dem es kein Entrinnen gibt …
»Die einen nennen es Unglück, die anderen nennen es Mord. Ich nenne es Schicksal.«

Es sind schwüle Tage im August, als Lulu ins Internat am See zurückkehrt. Aber ihr graut vor dem bevorstehenden Schuljahr. Nicht nur, dass ihre beste Freundin plötzlich wie besessen Todesszenen zeichnet und Lulu fies gemobbt wird. Ausgerechnet Niko geht ihr nicht mehr aus dem Kopf, obwohl sie doch eigentlich glücklich mit Lars zusammen ist. Lulu muss sich endlich entscheiden, wen sie wirklich liebt, bevor es zu spät ist …


Meine Meinung:

Um dieses Buch bin ich schon länger herumgeschlichen, allerdings muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich 13 € für 160 Seiten einfach verdammt viel Geld finde. Als ich das Buch dann nur für ein paar Euro bei Rebuy gefunden habe, habe ich es dort direkt bestellt.

Die Ferien sind fast vorbei und Lulu kehrt zurück ans Internat. Sie freut sich absolut nicht auf das neue Schuljahr und wäre lieber woanders, aber ihre Eltern haben ihr keine Chance gelassen. Dann steckt sie auch noch mitten in einem Gefühlschaos. Wen mag sie nun mehr? Lars, ihren Freund oder Niko, mit dem sie schon seit längerem eine Affäre hat? Als wäre das nicht genug, hat sie nun auch noch einen Stalker und der Freund ihrer besten Freundin ist ihr auch alles andere als sympathisch. Wie wird sich Lulu entscheiden und was sind das für komische Dinge, die an ihrer Schule vor sich gehen?

Mit 160 Seiten ist dieses Buch wirklich kurz, auch wenn die Schrift recht klein ist und dadurch wieder einiges wett macht. Trotzdem hatte ich so meine Bedenken, ob ich in das Buch hineinfinden werde und ob es überhaupt in die Tiefe geht.
Hinein gefunden habe ich wirklich prima, in die Tiefe geht es allerdings nicht so.

Das Geschehen spielt abwechselnd zum eigentlichen Geschehen und wird hier aus der Sicht eines Erzählers beschrieben und in der Zukunft, nach dem Geschehenen. Dort erzählen Lulus Freunde und Mitschüler, was für Vorkommnisse in der Vergangenheit stattgefunden haben und wie sie es alle erlebt haben. Diese Schreibart fand ich total cool und obwohl die Kapitel kurz waren, waren sie doch knackig und spannend.

Es gab einige Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte und auch wenn ich mir denken konnte, was am Ende passiert, habe ich nicht damit gerechnet, dass es SO passiert. Die eine oder andere Frage bleibt zwar offen, aber da der Autor diese selber nochmal aufgreift, wird klar, dass dies beabsichtigt so ist.

Das Ende fand ich ehrlich gesagt total komisch. Es gibt zwar gewissermaßen ein Happy End, allerdings finde ich, dass dies überhaupt nicht gepasst hat. Zumindest nicht so. Das fand ich echt seltsam. Alles in allem war es aber trotzdem eine nette Unterhaltung und es kam auch wirklich das eine oder andere Mal Spannung auf, trotz der geringen Seitenanzahl.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!






Donnerstag, 27. August 2015

Rezension "Verliebt in Amsterdam"


Gina Mayer - Verliebt in Amsterdam

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Broschur 
Seiten: 256 Seiten
Verlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-473-58480-2
Alter: ab 12 Jahren
Preis: 9,99€ [D] | 10,27€ [A]
Quelle: https://www.ravensburger.de





Inhalt:

Phoebe will mit ihrem Freund nach Amsterdam. Doch der lässt sie an der Tankstelle sitzen. Dort trifft sie Aaron, der auch nach Amsterdam will - um seinen Vater zu suchen. Für beide ist es der Beginn eines rasanten Roadmovies und einer großen Liebe.

Was ein romantischer Urlaub mit ihrer großen Liebe Jesse hätte werden sollen, endet für Phoebe in einem Fiasko. Schon auf dem Weg nach Amsterdam findet sie heraus, dass Jesse und ihre beste Freundin Hannah hinter ihrem Rücken miteinander flirten. Nach einem heftigen Streit lässt Jesse Phoebe einfach auf einer Raststätte zurück - ohne Geld, ohne Handy, ohne Reisetasche. Doch hier trifft sie Aaron, der auch nach Amsterdam will - um seinen Vater zu suchen. Für beide ist es der Beginn eines rasanten Roadtrips voller Überraschungen und Gefahren und ganz neuer Gefühle.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist erst vor wenigen Tagen bei mir eingezogen, da mein Freund es mir geschenkt hat. Ich hatte irgendwie auch gerade direkt Lust auf dieses Buch, da es erstens nicht so dick ist und zweitens eine lockere Geschichte mit einem Roadtrip zu sein schien. So war es dann auch.

Phoebe (gesprochen Fibi) hasst ihren Namen, da er so eigenartig ist. Für mich persönlich hat das aber einen coolen Effekt hinterlassen, da der Namen nun wirklich nicht allzu häufig vorkommt. 
Jedenfalls ist Phoebe mit ihrem Freund Jesse auf dem Weg nach Holland. Heimlich, ohne dass ihre Eltern davon wissen. Nach einem Streit lässt er sie allerdings ohne Gepäck, Handy und Geld auf einem Rastplatz stehen. Dort trifft sie Aaron, der ebenfalls auf dem Weg nach Holland ist, genau genommen nach Amsterdam, denn er will dort seinen totgeglaubten Vater finden. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg und aus einer ersten Ablehnung werden große Gefühle. In nur wenigen Tagen steht Phoebes Welt total Kopf.

Phoebe war an manchen Momenten ein wenig komisch. Warum, kann ich nicht mal sagen, aber es gab immer wieder so Situationen, da konnte ich ihr Handeln und Denken nicht nachvollziehen.
Ihr Freund, bzw. Exfreund Jesse ist ein absolutes Arschloch, den ich von der ersten Seite an nicht leiden konnte.
Aaron hat mir da wirklich weitaus besser gefallen!

Bevor Phoebe und Aaron aber in Amsterdam ankommen, haben sie noch das ein oder andere Hindernis zu überwinden. Und auch nachdem sie angekommen sind, haben sie ihr Ziel noch lange nicht erreicht. Doch bekanntermaßen ist ja der Weg das Ziel, nicht wahr?

Fazit: Ein lockerer und netter Jugendroman für zwischendurch. Der Roadtrip ist jetzt zwar nicht ganz so spannend, aber mir haben es dann eher die Hintergründe angetan und natürlich die Liebesgeschichte. Kein Must-Have, aber definitiv eine nette Lektüre. Leider fand ich das Ende ein wenig abrupt und die Wendung kam viel zu schnell. Da hätte man noch ein kleines bisschen mehr zu schreiben und das Ende etwas strecken können.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!






Montag, 24. August 2015

Rezension "Broken - Gefährliche Liebe"


Chelsea Fine - Broken - Gefährliche Liebe

Originaltitel: Best Kind of Broken
Aus dem Englischen von: Babette Schröder
Reihe: 1 von 2
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0013-0
Erscheinungsdatum: 17. August 2015
Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A] | CHF 12,50
Quelle: http://www.randomhouse.de




Inhalt:

Heiße Leidenschaft, dunkle Geheimnisse - und die ganz große Liebe

Die Semesterferien stellen Pixie Marshall gleich vor zwei Herausforderungen: Sie braucht Geld, und sie braucht eine Bleibe. Ein Job in einem Bed & Breakfast scheint die Lösung ihrer Probleme zu sein. Doch Pixie hat nicht geahnt, dass ihr Zimmernachbar ausgerechnet Levi Andrews sein würde. Der extrem heiß ist. Und den Pixie am liebsten nie wieder sehen würde ... Denn ein Jahr zuvor waren sie dabei, sich ineinander zu verlieben – bis eine schreckliche Nacht alles veränderte. Doch Levi jetzt aus dem Weg zu gehen stellt sich als unmöglich heraus. Was ihn allerdings nicht zu stören scheint …

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich an dieser Stelle dafür bedanken!

Pixie zieht die Semesterferien über zu ihrer Tante ins B&B. Dort nimmt sie einen einfachen Küchenjob an, um über die Runden zu kommen. Was sie vorher nicht ahnen konnte ist, dass sie sich dabei ein Badezimmer mit dem gutaussehenden Levi teilen muss. Aber Levi ist nicht irgendein Typ, sondern ihr bester Freund aus Kindertagen. Seit einem Jahr haben sie keinen Kontakt mehr gehabt, denn eine schicksalshafte Nacht, hat alles zwischen ihnen geändert. Werden die Beiden miteinander leben können oder holen die Dämonen der Vergangenheit sie ein?

Pixie, deren richtiger Name Sarah lautet, hat mir von Anfang an gut gefallen. Ich kann sehr gut verstehen, dass sie für Levi schwärmt, auch wenn er sich zu Beginn wie ein Arschloch verhält - oder vielleicht auch gerade deshalb. ;-)
Sie ist wirklich stark und ich fand es super, wie sie mit ihrer Vergangenheit um geht, denn sie hat wirklich einige Lasten zu tragen unter denen sie noch immer leidet.

Das Buch ist abwechselnd aus Pixies und Levis Sicht geschrieben, sodass wir auch ihn gut kennen lernen. Auch Levi hat schwere Dinge mit gemacht, wenn auch nicht so vieles wie Pixie. Er war mir ebenfalls sehr sympathisch und dass er am Anfang so fies war, hat ihn nur interessanter gemacht.

Das Buch konnte mich wirklich fesseln, sodass ich es mehr oder weniger an einem Stück ausgelesen habe. Der Schreibstil ist fließend und angenehm und ich konnte super folgen und in die Geschichte abtauchen.

Am Anfang wissen wir noch nicht viel über die gemeinsame Vergangenheit von Pixie und Levi, was es spannend gemacht hat und nach und nach, wurde immer mehr preisgegeben und ich konnte allmählich verstehen, wieso die Beiden sich so verhalten, wie sie es tun.

Fazit: Mal wieder eine wirklich schöne Geschichte, die ich fast komplett auf einmal gelesen habe. Ich habe bei beiden Protagonisten mitgefühlt und mitgefiebert und habe mich sehr über das schöne Happy End gefreut. Der Weg dorthin war nicht immer einfach, aber nach und nach versteht der Leser, was geschehen ist und kann alles nachvollziehen. Mal wieder eine absolute Leseempfehlung von mir!


Das Buch erhält von mir 4,5 von 5 Eulen!







Sonntag, 23. August 2015

[Neuzugänge] August 2015 #01



Heute zeige ich euch alle Bücher, die ich im August gewonnen, geschenkt bekommen oder gebraucht bzw. günstiger gekauft habe. :))

Gebrauchte Bücher:


Die vier oberen Bücher habe ich bei Rebuy bestellt. :))
"Artikel 5" und "Gesetz der Rache" habe ich vom lieben Kay von His & Her Books bekommen, da er sie aussortiert hat und die beiden anderen Bücher, sind Leseexemplare, die ich gegen Versand von einer anderen lieben Bloggerin bekommen habe. Nochmal einen lieben Dank an euch dafür.. :) <3

Geschenkt & Gewonnen:


Die vier Bücher oben hat mein Freund mir geschenkt. <3 Ich durfte sie mir aussuchen & er hat bezahlt. Nochmal Danke mein Schatz! ♥
"Lines of Yesterday" habe ich bei der Amazing Summer Reads Challenge gewonnen und "After Love" und "Lying Games 2" habe ich gewonnen, als ich die We love Books Challenge der lieben Steffi gewonnen habe! :) <3


Reduzierte Mängelexemplare:


Diese Bücher habe ich in der Mayerschen in Dortmund gekauft, als ich dort mit Annie, Florian und Leon verabredet war. :)) Für alle drei habe ich zusammen 5 € bezahlt, da es MEs sind. :)


Samstag, 22. August 2015

[Blogtour] Lana - Das Geheimnis der Statuen














Huhu Zusammen,

endlich gibt es mal wieder eine Blogtour bei mir. :)
Es handelt sich um den zweiten Teil der "Lana"-Trilogie


17.08.2015 - Magische Momente - Buchvorstellung "Lana - Das Geheimnis der Statuen"
18.08.2015 
Schattenwege.net - Schwarze Magie
19.08.2015 
Bücherparadies - Vorstellung der Parallelwelt Nawax
20.08.2015 
Lesenliebenträumen - Bogenschießen
21.08.2015 - 
Books Dream - London
22.08.2015 
Nickis Bücherwelt - Buchvorstellung "Lana - Göttderdämmerung
24.08.2015 - Bekanntgabe der Gewinner - bei allen

Da Band 3 gerade erst erschienen ist und ich ihn schon vorab lesen durfte, habe ich heute die tolle Aufgabe, euch diesen auch ein wenig vorzustellen: 



Kaufen? 
Taschenbuch: http://www.amazon.de/
Kindle Edition: http://www.amazon.de/



INHALT:
Einige Monate nach dem grauenvollen Ereignis in Ventura ist Lana mit Tristan an die Ostküste gezogen, um endlich alles hinter sich zu lassen und dort ein neues Leben zu beginnen. Doch eine ominöse Begegnung mit einer jungen Frau, die aufgrund ihrer magischen Aura offensichtlich nicht aus dieser Welt stammt, bringt Lana schlagartig in Alarmbereitschaft. Bereits kurz darauf muss sie erfahren, dass ihre Sinne sie nicht betrogen haben. Zu allem Übel prophezeit ihnen die Göttin Tane eine schreckliche Tragödie, bei der Lanas bester Freund Ethan eine tragende Rolle spielen wird. Die Götter fordern schon bald sein Leben und senden ihre erbarmungslosen Wächter nach ihm aus. Um deren Suche zu erschweren, schickt Tane ihn aus Nawax fort, obwohl sie weiß, dass dies nur ein Hinauszögern der Katastrophe ist. Denn gegen diese heilige Garde ist selbst die junge Göttin machtlos. Nur Lanas früherer Lehrmeister Erowan kennt schließlich einen Ausweg, der seine alte Schülerin jedoch vor die Entscheidung ihres Lebens stellt…


Mit diesem Band endet die Reihe, rund um Lana, Tristan und ihre Freunde!
Mir hat das Finale wirklich gut gefallen, auch wenn ich ein wenig traurig war, dass es jetzt vorbei ist. Ich warte nun freudig auf Annies nächste Projekte. :)
Wenn ihr neugierig auf Band 3 geworden seid, dann könnt ihr HIER meine Rezension lesen.

Gewinnspiel:

Natürlich könnt ihr bei dieser Blogtour auch etwas gewinnen. :) Nämlich folgendes:

1 signiertes Taschenbuch von "Lana - Das Geheimnis der Statuen",
ein Poster, einige Lesezeichen und einen Stoff Löwen. ♥

Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet einfach die Fragen, auf unseren Blogs. :) Jede beantwortete Frage, ergibt ein Los! Wenn ihr also bei allen vorbei schaut, erhöht das die Gewinnchance. :) Viel Glück an alle! <3


Frage: Ihr wisst ja, ich bin ein riesiger Fan, der "Lana"-Cover. Welches der drei Bücher findet ihr persönlich am schönsten und warum? :)



Teilnahmebedingungen:
Du bist 18, oder hast die Einverständniserklärung deiner Eltern, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, für den Versand übernehmen wir keine Haftung, versandt wird nur innerhalb Deutschland, es sei denn, ihr übernehmt die zusätzlichen Versandkosten.
Ihr habt Zeit bis zum 23.08.15 um 23:59 Uhr.


Freitag, 21. August 2015

Rezension "Famous in Love"


Rebecca Serle - Famous in Love

Originaltitel: Famous in Love
Aus dem Englischen von: Claudia Max
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-31391-1
Preis: 11,99€ [D] | 12,40€ [A]
Quelle: http://www.carlsen.de




Inhalt:

Paige Townsen ist ein ganz gewöhnliches Mädchen. Dann ergattert sie die Hauptrolle in einer Filmtrilogie und plötzlich kennt jeder ihren Namen. Doch zwischen einer Highschool-Bühne und einem Hollywood-Projekt liegt ein himmelweiter Unterschied. Die Presse dichtet Paige sofort eine Beziehung mit ihrem Filmpartner Rayner Devon an. Und als Bad-Boy Jordan Wilder auftaucht, ist die Dreiecksbeziehung perfekt, sowohl vor als auch hinter der Kamera. Paige muss herausfinden, wer sie ist und was sie will – während der Rest der Welt ihr dabei zuschaut.


Meine Meinung:

Eigentlich habe ich gedacht, ich würde dieses Buch eh nicht lesen. Dann wollte ich es sogar schon aussortieren und habe dadurch rein gelesen. Zum Glück, denn es hat mir richtig gut gefallen, was ich Anfangs wirklich nie gedacht hätte.

Paige ist eigentlich ein ganz normales 17-jähriges Mädchen. Doch das ändert sich auf einen Schlag, als sie die Hauptrolle für einen großen Hollywood-Blockbuster bekommt.
Spielen wird sie an der Seite der beiden Schauspieler und Mädchenschwärme Rayner Devon und Jordan Wilder. Im Film gibt es eine Dreiecksbeziehung, die sich schnell auch hinter den Kameras entwickelt. Paige muss sich entscheiden. Für wen schlägt ihr Herz und fühlt sie sich wirklich wohl damit, auf der Straße erkannt und um Autogramme gebeten zu werden?
Und ist sie auch glücklich damit, so weit von ihrer Familie und ihren Freunden Cassandra und Jake entfernt zu sein?

Paige hat mir sehr gut gefallen. Sie ist sehr sympathisch und nicht so naiv und dumm, wie manch andere Protagonisten es häufig sind. Ich kann ihren Zwiespalt auch sehr gut nachvollziehen. Auch, wenn ich einen eindeutigen Favoriten habe. 

Die Geschichte hat mir auch echt gut gefallen, auch wenn sich das Buch an manchen Stellen etwas gezogen hat und ich oft nicht weiter kam. Das war echt nervig, denn eigentlich fand ich das Buch ja toll.

Besonders cool fand ich es, mal hinter die Kulissen eines Films zu schauen. Das hat die Autorin wirklich realistisch umgesetzt und ich kann mir gut vorstellen, dass es dort wirklich so abgeht, wie im Buch beschrieben wurde. Dadurch das im Buch ein Film gedreht wurde, gibt es quasi zwei Storys. Das fand ich auch nochmal außergewöhnlich und faszinierend.

Fazit: Ich bin wirklich froh, dass ich dem Buch eine Chance gegeben habe, denn es hat mich wirklich positiv überrascht. Sowohl die Charaktere, als auch die Story haben mir wirklich gut gefallen. Ich bin schon total gespannt, wie es mit Paige, Rayner und Jordan weiter geht. Band 2 erscheint im März 2016.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen.






Montag, 17. August 2015

Doppelrezension "Süchtig nach Ihm / Ihr"


Alison Montgomery
Band 1: Süchtig nach ihm

117 Seiten
Preis Taschenbuch: 4,99 €
Preis KindleEdition: 2,99 €
http://www.amazon.de/

Ava Wilson arbeitet als Zimmermädchen in einem fünf Sterne Hotel in London, wo sie eines Tages auf Jayden McDermit trifft. Vom ersten Augenblick an ist sofort klar: Zwischen den beiden herrscht eine ungewöhnliche sexuelle Anziehung und weder Ava, noch Jayden können sich gegen dieses Verlangen wehren. Das allerdings schafft Probleme, mit denen sie nicht gerechnet haben.




Alison Montgomery
Band 2: Süchtig nach ihr

162 Seiten
Preis Taschenbuch: 4,99 €
Preis KindleEdition: 2,99 €

Ava und Jayden haben endlich begriffen, dass zwischen ihnen mehr ist, als nur sexuelles Verlangen. Doch sie verschweigen sich Kleinigkeiten, die letztendlich zu großen Missverständnissen führen. Und dann erfährt Ava etwas, das sie völlig aus der Bahn wirft. Man sagt: "Liebe überwindet alle Hindernisse", doch trifft das auch auf diese beiden frisch Verliebten zu?




Meine Meinung:

Da ich mal etwas leichtes und lockeres zwischendurch wollte, habe ich mich für diese beiden Bücher entschieden, da sie ja wirklich dünn sind.
Band 1 war dann eine absolute Enttäuschung. Ich habe selten ein soo langweiliges Buch gelesen. Es ist überhaupt nichts passiert außer Sex hier und Sex da.
Ava ist Zimmermädchen in einem Hotel und als sie dort den Gast Jayden kennen lernt, fallen die Beiden direkt übereinander her, obwohl sie sich überhaupt nicht kennen. Irgendwie konnte ich dem überhaupt nichts abgewinnen.

Am Ende des ersten Teils gibt es natürlich ein Missverständnis und Ava haut vor Jayden ab.
Band 2 knüpft direkt an den ersten Teil an, es ist also eher so, als würde man ein neues Kapitel beginnen und nicht ein neues Buch.
Dann geht es erst Mal genau so weiter wie in Band 1, aber mit der Zeit wird der zweite Teil immer besser und hat mich dann nach dem blöden Auftakt noch richtig überrascht, denn es wurde sogar noch ein kleines bisschen spannend.

Zum Schreibstil gibt es nicht viel zu sagen, er war jetzt nichts besonderes und leider auch sehr eintönig, das heißt es gab nicht viel Abwechslung und es wurden auch stehts ähnliche Worte verwendet. Eigentlich schade, vielleicht hätte dies der Geschichte noch ein bisschen mehr Pepp verleihen können.

Fazit: Band 1 war wirklich langweilig und meiner Meinung nach unnötig. Man hätte da vieles weg lassen und verkürzen können, anderes dabei etwas mehr ausfeilen. Band 2 hat mir dafür besser gefallen, auch wenn es dort ein paar Wendungen gab, die leider sehr vorhersehbar waren. 
Alles in allem nichts super tolles oder neues, aber trotzdem ganz okay für zwischendurch. 


Teil 1 erhält von mir 1,5 von 5 Eulen






Teil 2 erhält von mir 3 von 5 Eulen