Samstag, 9. Juli 2016

[Rezension] Kiss & Keep - Glücklich nur mit dir


Rachel van Dyken - Kiss & Keep - Glücklich nur mit dir

Originaltitel: Ruin
Aus dem Englischen von: Silvia Gleißner
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-51659-1
Erscheinungsdatum: 01.06 2016
Preis: 8,99€ [D] 
Quelle: http://www.droemer-knaur.de


Inhalt:

Hochdramatische und prickelnde Leidenschaft in der neuen New-Adult-Reihe von USA-Erfolgsautorin Rachel van Dyken
Am College lernt die scheue Kiersten den Quarterback Weston kennen und fühlt sich sofort zu dem unverschämt attraktiven Mann hingezogen. Nach dem Tod ihrer Eltern scheint ihr Leben jeden Sinn verloren zu haben und sie scheut vor Beziehungen zurück. In Weston findet sie jedoch neue Lebenskraft und nie gekannte Leidenschaft – bis zu dem schicksalhaften Tag, der ihre Liebe auf eine harte Probe stellt…
»Kiss and keep« ist nach »Games of Love« die zweite Reihe der Autorin, die in Deutschland veröffentlicht wird.


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür!

Kiersten kommt neu ans College. Sie ist jung und noch ziemlich unerfahren, da sie die letzten Jahre damit verbracht hat, um ihre Eltern zu trauern - die bei einem Unfall umgekommen sind - anstatt ein Teenagerleben zu führen. Dementsprechend weiß sie auch nicht, wie sie reagieren soll, als sie auf den gutaussehenden Weston trifft.
Eigentlich will sie sich gar nicht auf ihn einlassen, geschweige denn sich verlieben, doch sie hat ihrem Onkel versprochen, etwas verrücktes zu tun. So kommt es also dazu, dass sich die Beiden näher kommen. Aber Wes hat ein Geheimnis. Welches das ist und ob es der frischen Beziehung schaden wird, müsst ihr selber nach lesen.

Ich habe mich auf eine süße Liebesgeschichte gefreut. Diese habe ich auch bekommen, aber trotzdem gab es für mich einige Kritikpunkte.
Mit Kiersten zum Beispiel bin ich einfach nicht warm geworden. Ich kann nicht sagen, woran es lag, aber ich konnte mit ihr einfach nicht so viel anfangen.
Weston hat mir besser gefallen, auch wenn mich gestört hat, dass er sich lange Zeit einfach nicht entscheiden konnte und es sehr viel hin und her gab.

Nichtsdestotrotz ging mir dann alles ein wenig zu schnell. Die Beziehung zwischen den beiden Charakteren hat sich gar nicht richtig aufbauen können. Es ging alles so plötzlich - ZACK - da waren sie auch schon zusammen - bzw haben sich so benommen. Irgendwie haben da ein paar Stufen zwischen gefehlt.

Das die Geschichte abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben war hat mir dafür gut gefallen, denn so konnten wir schon ein bisschen besser nachvollziehen, warum Wes sich so verhalten hat, wie er es manchmal getan hat und was sein Geheimnis ist. Hierum wurde allerdings meiner Meinung nach viel zu viel Wind gemacht. Klar, es war eine schlimme Sache, aber ich habe von Anfang an nicht verstanden, wieso er es Kiersten nicht einfach gesagt hat. Auch immer diese Zweifel, dass sie ihn dann verlassen würde, fand ich total überflüssig.

Fazit: Alles in allem eine schöne New-Adult Geschichte, auch wenn mir da ein paar intime Szenen gefehlt haben - die nun mal eigentlich in so eine Geschichte rein gehören - die mir, trotz einiger Kritikpunkte, gut gefallen hat.


Das Buch erhält von mir knappe 4 von 5 Eulen!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen