Freitag, 7. Oktober 2016

[Rezension] Biss zum Morgengrauen


Stephenie Meyer - Biss zum Morgengrauen

Originaltitel: Twilight
Aus dem Amerikanischen von: Karsten Kredel
Reihe: Band 1 von 5
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 528 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-35690-1
ab 14 Jahren
Preis: 9,99€ [D] | 10,30€ [A] 
Quelle: https://www.carlsen.de/


Inhalt:

Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennenlernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann?
Die Geschichte einer verbotenen Liebe, einer Liebe gegen alle Vernunft.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch bereits vor einigen Jahren gelesen - ich glaube, sogar schon zwei Mal - und habe es jetzt als Hörbuch gehört, da ich nach so langer Zeit Lust hatte, die Geschichte mal wieder zu rereaden. Die Ausgabe oben ist die Ausgabe, die ich von dem Buch besitze.

Ich glaube, der Inhalt ist klar, da muss ich nicht viel zu sagen, denn dieses Buch sollte eigentlich jeder, zumindest vom hören, kennen.

Ich oute mich mal und gebe zu, dass ich früher ein riesengroßer Twilight Fan war und die Geschichte hat mir auch heute noch gut gefallen. Mir ist beim hören immer mehr aufgefallen, dass ich die Geschichte aus dem Buch gar nicht mehr so im Köpft hatte und mich nur noch an die Handlung erinnern kann, wegen dem Film. Dabei gibt es im Buch natürlich einige Dinge, die anders sind. Das hatte ich aber total vergessen und fand es daher cool, nochmal wieder daran erinnert zu werden.

Für mich war es definitiv eine schöne Erinnerung an meine Kindheit / frühe Jugend (oh Gott, hört sich an, als wäre ich steinalt, dabei bin ich grade mal 20 xD) und es hat mir viel Spaß gemacht, Bella und Edward nochmal zu folgen und die Geschichte wiederaufleben zu lassen. Ich muss aber trotzdem sagen, dass ich mit meinem jetzigen Alter schon ganz gut verstehen kann, wieso viele Leute Bella als extrem nervigen Charakter ansehen. Das ist mir, als ich noch was jünger war, nicht so aufgefallen.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen