Sonntag, 27. November 2016

[Rezension] Hundert minus einen Tag


Kim Leopold - Hundert minus einen Tag 
Eine romantische Weihnachtsgeschichte

Reihe: -
Ausgabe: Epub
Seiten: 100 Seiten
Verlag: CreateSpace
ISBN: 978-1540306210
Erscheinungsdatum: 8. November 2016
Preis Ebook: 1,49€ 
Preis Taschenbuch: 5,00€ 
Quelle: https://www.amazon.de/



Inhalt:

Glaubst du an Weihnachtswunder?

Kurz vor Weihnachten wird Alina von ihrem Freund abserviert und das, obwohl sie gerade in den Zug steigen wollte, um ihn zu besuchen. Am Bahnhof trifft sie auf Cameron, einen amerikanischen Austauschstudenten, der sich mit einem akkurat gefalteten Stofftaschentuch einen Weg in ihr Herz erschleicht. Er entführt sie in ein magisches Münster, voll mit Weihnachtsmärkten, gebrannten Mandeln und schiefen Popsongs, bis ihr das Leben plötzlich wieder leicht erscheint. Es könnte alles so perfekt sein, wenn da nicht dieses Geheimnis wäre, das Cameron mit sich herumträgt. 

Meine Meinung:

Vielen Dank, liebe Kim, für das Rezensionsexemplar! Ich habe mich riesig gefreut. :)

Als ich das erste Mal von dieser Geschichte gehört habe, wusste ich sofort, dass ich sie lesen möchte. Der Klappentext klang so schön und ich liebe ja solche weihnachtlichen Geschichten, in denen es eine Liebesgeschichte gibt. Erst vor kurzem habe ich "Kiss me in New York" gelesen, welches den selben Inhalt hat, aber schon nach wenigen Seiten in Hundert minus einen Tag wusste ich, dass sich die Geschichten doch ziemlich unterscheiden.

Dies war das erste Buch, welches ich von Kim Leopold gelesen habe, doch es konnte mich vollkommen überzeugen. Der Schreibstil war flüssig und locker leicht, weshalb die Seiten nur so dahin geflogen sind. Da das Buch auch nicht sehr lang war, habe ich es in einem Rutsch durchgelesen. Auch wenn es ein kurzweiliges Vergnügen war, habe ich es doch sehr genießen können.

Die beiden Charaktere Alina und Cameron - kurz Cam waren mir auf Anhieb sympathisch. Besonders Cam hat es mir angetan, hach er ist aber auch ein wahnsinnig toller Bookboyfriend und mal wieder ein Paradebeispiel dafür, dass Jungs in Büchern einfach viel toller sind. (Nichts für ungut, Schatz, falls du das liest xD ♥ ) Warum gibt es solche tollen Menschen nicht im echten Leben? *seufz*

Fazit: Hundert minus einen Tag ist eine super schöne, weihnachtliche Geschichte, die zum Träumen einlädt und Lust auf mehr von der Autorin macht. Wer also noch keins ihrer Bücher kennt und ihren Schreibstil für sich ausprobieren möchte, macht mit dieser Novelle definitiv nichts falsch! Von Schreibstil über Idee, bis zur Umsetzung hat mir alles super gefallen und lediglich eine Kleinigkeit am Ende hat mich gestört, weshalb ich einen Punkt abziehe. Ansonsten ein sehr gelungener Roman, den ich gerne weiterempfehle.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!




Mehr von Kim:

  
  1. Love Kiss Cliff > https://www.amazon.de
  2. Ascheregen > https://www.amazon.de
  3. Die Welt, wie ich sie kannte (Kurzgeschichte) > http://allthesespecialwords.blogspot.de/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen