Samstag, 30. Juli 2016

[Rezension] Stepbrother Dearest


Penelope Ward - Stepbrother Dearest

Originaltitel: Stepbrother Dearest 
Aus dem Englischen von: Julia Brennberg
Reihe: -
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 352 Seiten
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48439-3
Erscheinungsdatum: 20.06 2016
Preis: 9,99€ [D] | 10,30 € [A] | CHF 13,90
Quelle: http://www.randomhouse.de




Inhalt:

Der neue Stern am New-Adult-Bestsellerhimmel!

Greta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, denn ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, zieht für das Abschlussjahr von Kalifornien zu ihnen nach Boston. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber stört Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen ...

Prickelnde Leidenschaft, Gefühlschaos und ein unwiderstehlicher Bad Boy – der New-York-Times-Bestseller endlich auf Deutsch!

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Greta lebt gemeinsam mit ihrer Mom und ihrem Stiefvater in Boston. Schon einige Jahre sind sie verheiratet und Greta kommt auch gut mit Randy klar. Dann erfährt sie, dass sein Sohn für eine Weile bei ihnen wohnen wird. Greta hat ihren Stiefbruder bisher noch nie kennen gelernt und ist daher sehr nervös. Sie versucht alles, um sich mit Elec anzufreunden, doch er benimmt sich wie ein Vollidiot, ist unverschämt, gehässig und nervtötend. Doch trotzdem will Greta unbedingt, dass er sie mag und sie an sich ran lässt. Aber die Beiden kommen sich schließlich näher, als es für Geschwister üblich ist. Aber es gelten ganz andere Hindernisse zu bewältigen.

Das Buch ist aus Gretas Sicht geschrieben. Sie ist mir von Anfang an sympathisch gewesen, auch wenn sie manchmal anders gehandelt hat, als ich es getan hätte. Elec fand ich einerseits cool und witzig, aber er hat für meinen Geschmack viel zu krasse Stimmungsschwankungen gehabt und ist zwischen total nett und einem riesen Arschloch hin und her gewechselt und das mehrfach und total unberechenbar. Das war mir leider viel zu sprunghaft und auch Gretas Reaktionen darauf, fielen von genervt, wütend, gereizt über verletzt, traurig und einfühlsam. Das war mir alles etwas zu viel des Guten.

Der Schreibstil hat mir aber dafür umso besser gefallen. Ich konnte mich super in die Geschichte fallen lassen und habe das Buch wirklich verschlungen und innerhalb von wenigen Stunden durch gelesen. Es hat mich einfach super fesseln können, was definitiv am flüssigen Schreibstil der Autorin lag.

Das Buch spielt in zwei Zeiten. "Teil 1" spielt zu der Zeit, wo sich Elec und Greta kennen lernen. Sie sind noch jung (um die 17 / 18 Jahre alt) und Teenager, die Zuhause leben. "Teil 2" spielt sieben Jahre später. Etwas hat dazu geführt, dass sich die Beiden nicht mehr gesehen haben und auch keinen Kontakt hatten. Trotzdem konnten sie nicht aufhören, aneinander zu denken. Jetzt stehen sie sich wieder gegenüber.
Was dann passiert und ob es ein Happy End für Elec und Greta geben wird, müsst ihr selber heraus finden. 

Trotz dem Kritikpunkt mit den vielen Stimmungsschwankungen hat mir das Buch richtig gut gefallen und ich empfehle es daher gerne weiter, an alle Fans von New-Adult Romanen, die sich an einigem hin und her nicht stören.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!




Weitere Rezensionen lesen?

> Sonjas Meinung: http://www.lovin-books.de/




Dienstag, 26. Juli 2016

[Rezension] Silber - Das erste Buch der Träume


Kerstin Gier - Silber - Das erste Buch der Träume

Originalsprache: Deutsch
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
Seiten: 416
Verlag: FJB Fischer
ISBN: 978-3-8414-2105-0
Erschienen: 2013
Preis: 18,99 € [D] | 19,60 € [A]
Quelle: http://www.fischerverlage.de/




Inhalt:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …


Meine Meinung:

Das erste Mal, dass ich dieses Buch gelesen habe, war im Sommer 2013, kurz nachdem es erschienen ist. Ich weiß noch, dass ich damals den Hype um das Buch überhaupt nicht verstehen konnte und es nur mittelmäßig fand. Trotzdem wollte ich gerne die weiteren Teile der Reihe lesen. Nun ist es aber schon drei Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe und als ich dann gesehen habe, dass es das Hörbuch bei Spotify gibt, habe ich nicht lange gezögert und es zur Wiederauffrischung gehört und muss sagen, dass die Geschichte mir weitaus besser gefallen hat, als beim ersten Mal. Ich weiß nicht, ob es am Hörbuch selber lag, aber die Erzählerstimme hat mir auf jeden Fall auch gut gefallen. 

Ich glaube, zum Inhalt muss ich nicht viel sagen, die meisten kennen das Buch eh und der Klappentext oben ist ja auch recht ausführlich. Und man möchte schließlich auch nicht zu viel verraten, dann wäre es ja nicht mehr so spannend.

An einiges konnte ich mich sogar noch erinnern, manche Dinge waren aber nur noch schwammig und undeutlich in meinem Kopf. Es war daher auf jeden Fall eine gute Idee, das Hörbuch zu hören, bevor ich mit der Reihe weiter mache.

Ein Highlight in dem Buch, an welches ich mich gar nicht mehr erinnern konnte: der ausgesprochen lustige und charmante Humor von der Protagonistin Liv Silber. Auch ihre kleine Schwester, ist mit ihren dreizehn Jahren wirklich klug und aufgeweckt und ihr Sarkasmus ist einfach herrlich. So eine kleine Schwester hätte doch jeder gerne.

Ich habe gesehen, dass ich das Buch bei Lovelybooks mit 3 von 5 Sternen bewertet habe. Ich werde diese Bewertung auch so lassen, trotzdem gebe ich dieses Mal 4 von 5 Sternen bzw Eulen, einfach, weil ich das Hörbuch sehr genossen habe, die Sprecherin toll betont hat und mir die Geschichte gut gefallen hat. Wer weiß, vielleicht gefällt es mir dieses Mal ja wirklich besser, weil ich nicht selber lesen musste, sondern vorgelesen bekommen habe. :D

Da es den zweiten Teil auch bei Spotify gibt - sogar ungekürzt - werde ich diesen wohl auch als Hörbuch hören, anstatt selber zu lesen. Ich hoffe, er wird mir genau so gut gefallen, wie der erste.


Das Buch bzw Hörbuch erhält von mir 4 von 5 Eulen!












Montag, 25. Juli 2016

[Neuzugänge] Juli 2016 #01


In diesem Monat sind wieder einige Bücher bei mir eingezogen, nachdem ich mich die letzten Monate mit dem Kaufen ein wenig zurück gehalten habe, um - unter anderem - für den Urlaub zu sparen. Eigentlich erging es mir damit auch ganz gut, mein Geld mal für etwas anderes auszugeben, aber dafür hatte ich jetzt wieder umso stärker das Bedürfnis, Bücher zu kaufen. :D Ich fange aber jetzt hier erst mal mit den "kostenlosen" Büchern an:


Tauschticket:

Da ich diesen Monat einige Bücher aussortiert und auch über Tauschticket los geworden bin, habe ich einige Tickets ansammeln können und habe sie für diese Bücher wieder abgegeben. Ebenfalls ertauscht hatte ich mir "Royal Desire". Das hatte aber so einen schlechten Zustand (was nicht angegeben war), sodass ich es wieder weg gegeben habe.

  
  1. Darcy Woods - Zwischen dir und mir die Sterne
  2. Trish Doller - Sternenhimmeltage
  3. Kris Dinnison - You & Me & Him
  4. Julie Heiland - Bannwald

Ebook:

Dieses Ebook gab es kostenlos, für alle Fans, des Zweiteillers um Alysson und Willem. Es ist eine Bonusgeschichte, in der man erfährt, was nach dem Ende der Dilogie passiert. Ich habe es auch schon gelesen und es hat mir super gut gefallen!


  1. Gayle Forman - Und noch eine Nacht | 5 / 5 Eulen

Rezensionsexemplar:

In diesem Monat hat mich ein Rezensionsexemplar erreicht. Ich habe es auch schon gelesen und rezensiert. Schaut gerne vorbei. (:



  1. Abbi Glines - Until Friday Night - Maggie & West [Rezension]



Habt ihr schon eins der Bücher gelesen? (:



Sonntag, 24. Juli 2016

[Rezension] Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Matt Haig - Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Originaltitel: Reasons to stay alive
Aus dem Englischen von: Sophie Zeitz
Reihe: -
Ausgabe: Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 304 Seiten
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-28071-6
Erscheinungsdatum: 18.03.2016
Preis: 18,50 € [D] | 19,50€ [A] 
Quelle: http://www.dtv.de


Inhalt:

Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression. Es geschieht auf eine physisch dramatische Art und Weise, die ihn buchstäblich an den Rand des Abgrunds bringt. Dieses Buch beschreibt, wie er allmählich die zerstörerische Krankheit besiegt und langsam ins Leben zurückfindet. Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und an das Menschsein - ebenso unterhaltsam wie berührend. »Ich habe dieses Buch geschrieben, weil letztendlich doch etwas dran ist an den uralten Klischees: Die Zeit heilt alle Wunden, und es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, auch wenn wir es zunächst nicht sehen können. Und manchmal können Worte einen Menschen tatsächlich befreien.« Matt Haig

Meine Meinung:

Ich wollte dieses Buch schon eine ganze Zeit lang haben, schon bevor es erschienen war, aber was mich letztendlich dann die ganze Zeit abgeschreckt hat, war der enorme Preis von fast 20€ für ein so kleines und relativ dünnes Buch. Das Buch ist nämlich vom Format her kleiner als ein normales Hardcover, ja sogar kleiner als die meisten Klappenbroschüren. Als ich dann aber zum wiederholten Male im Thalia davor stand, habe ich es letztendlich doch mitgenommen und auch sofort Zuhause begonnen zu lesen.

Das Buch ist in sehr kurze Kapitel gefasst, die meist zwischen einer und fünf Seiten betragen. Da dies nun eigentlich keine lustige Freizeitlektüre ist, sondern schon ein ziemlich ernstes Thema umfasst, hatte ich mir eigentlich vorgenommen, parallel zu meinem anderen Buch, jeden Tag nur ein paar Seiten hier drin zu lesen. Aber letztendlich habe ich das Buch dann doch innerhalb von zwei Tagen aus gelesen, weil der Schreibstil des Autors so schön und fesselnd ist und er einfach wunderbar die Worte dafür findet, was viele von uns schon so lange versuchen zu erklären. Ich spreche hierbei bewusst von "uns", da auch ich eine Betroffene bin. Ich habe mich daher sooooo sehr verstanden gefühlt, während ich dieses Buch gelesen habe. Ich habe gelacht, geweint und immer wieder zustimmend während dem Lesen genickt. Einige Stellen habe ich sogar meinem Freund vorgelesen und meiner Mutter bei Whatsapp geschickt, weil sie einfach soooooo zutreffend sind und ich finde, dass ein Außenstehender dadurch viel besser verstehen kann, wie ein depressiver sich fühlt.
Ich kann gar nicht anders, als dieses Buch mit der vollen Punktzahl zu bewerten, denn es war einfach ein perfekter Ratgeber, ein aufklärendes Sachbuch, eine Biografie, die zum mitfühlen einlädt, vor allem aber auch ein wundervoller Mutmacher!

Fazit: Ob Betroffener, Angehöriger oder einfach Wissbegieriger: lest dieses Buch! Alleine Matt Haigs Wortwahl und Beschreibung zu gewissen Dingen ist so lohnenswert, diesem Buch ein paar seiner Stunden zu opfern. Ich hätte wirklich auf jeder zweiten Seite Sätze von ihm markieren können, die es zu meinen Lieblingszitaten geschafft haben. Und eigentlich bleibt mir hier zum Schluss nichts anderes mehr übrig, als dem Autor folgendes zu sagen: Danke!






Donnerstag, 21. Juli 2016

[Rezension] Until Friday Night - Maggie & West


Abbi Glines - Until Friday Night - Maggie & West

Originaltitel: Until Friday Night
Aus dem Amerikanischen von: Heidi Lichtblau
Reihe: Band 1 von ?
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30919-6
Erscheinungsdatum: 01.06.2016
Preis: 8,99 € [D] | 9,30€ [A] | sFr 13,50
Quelle: http://www.piper.de



Inhalt:

Die perfekte Sommerferienlektüre für alle Romantikerinnen!

Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Maggie hat etwas sehr schlimmes in der Vergangenheit erlebt und noch immer mit diesem Verlust zu kämpfen und darunter zu leiden. Seitdem spricht sie nicht mehr. Als sie schließlich bei ihrer Tante und ihrem Onkel aufgenommen wird, ist ihr Cousin Brady zuerst einmal nicht begeistert. Da sie nicht redet, ist es auch gar nicht so leicht für sie, Anschluss zu finden, denn jeder der sich für sie interessiert, wird von ihrem Cousin vertrieben, der sie schützen will.
West schleppt ebenfalls eine schwere Last mit sich herum. Sein Vater ist schwer krank und hat nicht mehr lange zu leben, doch keiner weiß davon und er kann mit keinem darüber reden. Doch dann trifft er auch Maggie und hat das erste Mal das Gefühl, sich jemandem gegenüber öffnen zu können.

Die Geschichte hat schon wirklich süß angefangen. Es geht schnell los und die beiden Protagonisten, die in jedem Kapitel abwechselnd ihre Geschichte erzählen, treffen schon sehr früh im Buch auf einander. Es wurde also nicht viel drum herum geredet, sondern die Story ging sofort los.

Beide Charaktere waren mir unglaublich sympathisch und ich habe mit beiden sehr mitgelitten. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie einander gefunden haben und sich Trost spenden konnten, obwohl ihnen erst mal einige Steine in den Weg gelegt wurden.
Schön schnell entwickeln sich bei beiden Gefühle, aber natürlich wollen sie es sich nicht eingestehen, bzw denken beide, dass es nichts mit ihnen werden kann und darf.
Nachdem das dann echt einige Male so hin und her ging, war ich doch ein wenig genervt davon, da ich auch einfach nicht verstanden habe, wieso sie nicht einfach zusammen sein können.
Als sie es dann schließlich waren, ging mir aber der Übergang vom Ende der Freundschaft zum Anfang der Beziehung zu schnell. Es war gar nicht groß ein Thema, sondern war auf einmal so. Bei dem vielen hin und her was es dafür zuvor gab, fand ich das eher unrealistisch und unpassend.

Letztendlich hat mir "Until Friday Night" aber doch echt gut gefallen, auch wenn ich einen Punkt abziehen muss, für das viele hin und her und vor allem für ein Problem, was kurz vor dem Ende noch entstand, was einfach nicht hätte sein müssen. Alles war perfekt und es kam dann so rüber, als wenn die Autorin mit Macht noch irgendein Drama einbauen wollte. Es kam aber so plötzlich und unüberlegt, das hat einfach nicht gepasst und hätte man ruhig auslassen können.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!







Donnerstag, 14. Juli 2016

[Rezension] Und ein ganzes Jahr


Gayle Forman - Und ein ganzes Jahr

Originaltitel: Just One Year
Aus dem Amerikanischen: Stefanie Schäfer
Reihe: Band 2 von 2
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 368
Verlag: FJB Fischer
ISBN: 978-3-8414-2107-4
Erschienen: 22. März 2016
Preis: 14,99 € [D] | 15,50 [A]
Quelle: http://www.fischerverlage.de/


Meine Rezension zu Teil 1: Nur ein Tag

Inhalt:

Der zweite Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR
der Bestseller-Autorin Gayle Forman.
Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?

Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich?
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und – was ist noch zwischen ihnen?
Jetzt erzählt er seine Geschichte!

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Nachdem mir der erste Teil der Reihe unheimlich gut gefallen hat, war ich schon total gespannt, auf Willems Geschichte.
Im ersten Band erfahren wir nicht allzu viel über ihn, er ist eher der geheimnisvolle, unnahbare Junge, der durch die Welt reist.
Was bei ihm in dem Jahr passiert, in dem sich Alysson und Willem nicht gesehen haben, erfahren wir nun und bekommen auch ein paar Einblicke hinter seine Fassade. 

Ich muss sagen, dass mir der Einstieg schwer gefallen ist, weshalb ich das Buch erst einmal wieder weg gelegt habe. Nach ein paar Wochen habe ich es dann erneut versucht und mir dann auch noch das Hörbuch herunter geladen. Dadurch bin ich dann auch super in die Geschichte hinein gekommen und konnte Willems Erlebnisse genießen und gut mitverfolgen. 

Ich habe bisher noch nie ein Buch gleichzeitig gelesen und gehört, aber das hat mir gut gefallen, denn ich konnte immer hin und her switchen, worauf ich jetzt mehr Lust hatte. Abends im Bett war es dann meistens das Hörbuch, tagsüber habe ich selber gelesen.

Zum Inhalt gibt es nicht allzu viel zu sagen, ohne zu spoilern, aber ich fand den direkten Vergleich zu Alyssons Jahr echt interessant und konnte mich auch meistens immer noch erinnern, was Alysson genau in dem Moment erlebt hat. Jetzt bin ich riesig auf das Bonus Kapitel gespannt, was es noch zum Downloaden gibt. 

Fazit: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht Willem auch noch etwas näher kennen zu lernen und mit ihm ein Jahr verbracht zu haben. Er hat einen sehr starken Charakter, der sich während der Geschichte noch toller entwickelt hat. Auch wenn der Einstieg ein wenig holprig war, bin ich sehr froh, es nochmal probiert zu haben und auch der Erzähler des Hörbuches konnte mich sehr überzeugen, denn er hat toll gelesen, auch die verschiedenen Akzente hat er super betont und seine Stimme hat einfach super zu Willem gepasst.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!







Dienstag, 12. Juli 2016

[Rezension] Flower


Elizabeth Craft & Shea Olsen - Flower

Originaltitel: Flower
Aus dem Englischen von: Katja Hald
Reihe: -
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 288 Seiten
Verlag: Cbt
ISBN: 978-3-570-16418-1
Erscheinungsdatum: 27.06 2016
Preis: 12,99€ [D] | 13,40 € [A] | CHF 17,90
Quelle: http://www.randomhouse.de



Inhalt:

Unstillbare Sehnsucht. Rettungslose Liebe.

Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie.

Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst...

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

Charlotte ist eine sehr gute Schülerin. Aus Angst, wie ihre Oma, Mutter und Schwester zu enden, kümmert sie sich nur um ihre Noten und Zukunft.
Sie geht nicht auf Partys, trinkt kein Alkohol und lässt die Finger von Jungs.
Doch dann steht eines Tages der junge Tate vor ihr, im Blumenladen, in dem sie jobbt.
Tate zeigt von Anfang an Interesse an ihr, doch zuerst lässt sie ihn abblitzen. Als sie sich schließlich doch auf ein Date mit ihm einlässt, ahnt sie noch nicht, dass Tate einer der bekanntesten und erfolgreichsten Jung-Musiker der Welt ist. Hat ihre Liebe eine Chance oder setzt Charlotte ihre Zukunft aufs Spiel - für eine Beziehung, die niemals funktionieren wird?

Der Einstieg in dieses Buch fiel mir überhaupt nicht schwer. Schon nach wenigen Seiten war ich total gefesselt und habe die Geschichte genossen. Das Buch hat mir wirklich so, so gut gefallen und ich habe mich schon in den ersten Seiten in Tate und Charlotte verliebt. Die Dialoge zwischen den Beiden waren einfach total genial und erfrischend.

Aber irgendwann, etwa ab der Hälfte des Buches, gab es eine Wendung und ab dann hat mir die Geschichte einfach nicht mehr so gut gefallen wie vorher. Darüber war ich auch wirklich enttäuschte, denn sie hatte so großes Potential zu Beginn!
Als Tate Charlotte aber einmal so weit hatte, dass sie sich auf ihn einlässt, gab es nur noch hin und her - ein einziges Chaos. Das hat mich doch ziemlich gestört.

Trotzdem hat mir die Geschichte alles in allem gut gefallen.
Für das Ende hätte ich mir zwar eine andere Umsetzung gewünscht, aber es war in Ordnung.

Hätte es nicht so ein ewiges hin und her gegeben, hätte das Buch vermutlich die volle Punktzahl von mir bekommen, aber so musste ich leider einen Punkt abziehen. Trotzdem alles in allem eine tolle Geschichte, die ich gerne weiter empfehle.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!






Samstag, 9. Juli 2016

[Rezension] Kiss & Keep - Glücklich nur mit dir


Rachel van Dyken - Kiss & Keep - Glücklich nur mit dir

Originaltitel: Ruin
Aus dem Englischen von: Silvia Gleißner
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-51659-1
Erscheinungsdatum: 01.06 2016
Preis: 8,99€ [D] 
Quelle: http://www.droemer-knaur.de


Inhalt:

Hochdramatische und prickelnde Leidenschaft in der neuen New-Adult-Reihe von USA-Erfolgsautorin Rachel van Dyken
Am College lernt die scheue Kiersten den Quarterback Weston kennen und fühlt sich sofort zu dem unverschämt attraktiven Mann hingezogen. Nach dem Tod ihrer Eltern scheint ihr Leben jeden Sinn verloren zu haben und sie scheut vor Beziehungen zurück. In Weston findet sie jedoch neue Lebenskraft und nie gekannte Leidenschaft – bis zu dem schicksalhaften Tag, der ihre Liebe auf eine harte Probe stellt…
»Kiss and keep« ist nach »Games of Love« die zweite Reihe der Autorin, die in Deutschland veröffentlicht wird.


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür!

Kiersten kommt neu ans College. Sie ist jung und noch ziemlich unerfahren, da sie die letzten Jahre damit verbracht hat, um ihre Eltern zu trauern - die bei einem Unfall umgekommen sind - anstatt ein Teenagerleben zu führen. Dementsprechend weiß sie auch nicht, wie sie reagieren soll, als sie auf den gutaussehenden Weston trifft.
Eigentlich will sie sich gar nicht auf ihn einlassen, geschweige denn sich verlieben, doch sie hat ihrem Onkel versprochen, etwas verrücktes zu tun. So kommt es also dazu, dass sich die Beiden näher kommen. Aber Wes hat ein Geheimnis. Welches das ist und ob es der frischen Beziehung schaden wird, müsst ihr selber nach lesen.

Ich habe mich auf eine süße Liebesgeschichte gefreut. Diese habe ich auch bekommen, aber trotzdem gab es für mich einige Kritikpunkte.
Mit Kiersten zum Beispiel bin ich einfach nicht warm geworden. Ich kann nicht sagen, woran es lag, aber ich konnte mit ihr einfach nicht so viel anfangen.
Weston hat mir besser gefallen, auch wenn mich gestört hat, dass er sich lange Zeit einfach nicht entscheiden konnte und es sehr viel hin und her gab.

Nichtsdestotrotz ging mir dann alles ein wenig zu schnell. Die Beziehung zwischen den beiden Charakteren hat sich gar nicht richtig aufbauen können. Es ging alles so plötzlich - ZACK - da waren sie auch schon zusammen - bzw haben sich so benommen. Irgendwie haben da ein paar Stufen zwischen gefehlt.

Das die Geschichte abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben war hat mir dafür gut gefallen, denn so konnten wir schon ein bisschen besser nachvollziehen, warum Wes sich so verhalten hat, wie er es manchmal getan hat und was sein Geheimnis ist. Hierum wurde allerdings meiner Meinung nach viel zu viel Wind gemacht. Klar, es war eine schlimme Sache, aber ich habe von Anfang an nicht verstanden, wieso er es Kiersten nicht einfach gesagt hat. Auch immer diese Zweifel, dass sie ihn dann verlassen würde, fand ich total überflüssig.

Fazit: Alles in allem eine schöne New-Adult Geschichte, auch wenn mir da ein paar intime Szenen gefehlt haben - die nun mal eigentlich in so eine Geschichte rein gehören - die mir, trotz einiger Kritikpunkte, gut gefallen hat.


Das Buch erhält von mir knappe 4 von 5 Eulen!







Sonntag, 3. Juli 2016

[Neuzugänge] Juni 2016


Dieser Monat war sehr Rezensionsexemplar-lastig. Ich habe gerade einmal 2 Bücher gekauft, eins davon gebraucht. Da ich im Juni in der Türkei im Urlaub war, habe ich kein Geld für Bücher gehabt. Trotzdem sind echt einige Bücher bei mir eingezogen.
Allerdings habe ich mir ein paar Ebooks gegönnt, da ich dachte, dass ich diese dann im Urlaub lesen kann. Leider bin ich dazu dann nicht gekommen. :D

Gekaufte Bücher:


  1. Jamie McGuire - Beautiful Sacrifice (gebraucht gekauft)
  2. Juliana Stone - Wenn du mich küsst

Gekaufte Ebooks:


  1. Stefanie Hasse - Luca & Allegra - Liebe keinen Montague
  2. Marie Menke - Calliope Isle - Der siebte Sommer
  3. Ann-Kathrin Wolf - Sternschnuppenschauer
  4. Lisa Rosenbecker - Arya & Finn - Im Sonnenlicht

Rezensionsexemplare:


  1. Rachel van Dyken - Kiss & Keep - Glücklich nur mit dir
  2. A. L. Kahnau - X - Es zerstört dich [Rezension]
  3. Estelle Maskame - Dark Love - Dich darf ich nicht finden
  4. Penelope Ward - Stepbrother Dearest
  5. Lillith Korn - Better Life - Zerstört 
  6. Laura Newman - Coherent
  7. Mareike Allnoch - Den Sternen so nah
  8. Elizabeth Craft & Shea Olsen - Flower

Kennt ihr die Bücher? :)


Samstag, 2. Juli 2016

[Rezension] Zum Glück gibt's die Liebe


Felicitas Brandt - Zum Glück gibt's die Liebe

Originalsprache: Deutsch
Reihe: 1 von 4
Ausgabe: Epub
Seiten: 266 Seiten
Verlag: im.press
ISBN:
978-3-646-60046-9
Erscheinungsdatum: 2014
Preis: 2,99€ [D] | 2,99€ [A]

Quelle: https://www.carlsen.de/



Inhalt:

**Gefährlich verliebt: Twilight einmal andersrum ...**

Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das, vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt ...

Meine Meinung:

Lillian hat noch nie lange an einem Ort gelebt. Gemeinsam mit ihrer Familie zieht sie immer wieder von einem Land ins andere. Nun geht sie das erste Mal auf eine richtige Highschool, findet Freunde und lernt einen Jungen kennen, in den sie sich unsterblich verliebt. Doch hat ihre Beziehung überhaupt eine Chance? Denn Lillian ist kein normales Mädchen. Und wer weiß, wie lange sie noch bleiben, bis sie wieder an einen anderen Ort gehen müssen?!

Ich habe dieses Ebook schon so lange auf meiner Speicherkarte drauf gehabt und jetzt, wo ich für den Urlaub mal wieder einen E-Reader zur Verfügung hatte, konnte ich es endlich lesen. Ich habe mit einer ganz anderen Geschichte gerechnet, als ich letztendlich bekommen habe.

Weder der Klappentext, noch das Cover haben vermuten lassen, dass es in dieser Geschichte einige Fantasy-Elemente gibt. Ich habe mit einer einfachen Liebesgeschichte gerechnet. Diese habe ich zwar auch bekommen, aber eben mit einem Spritzer Fantasy.

Lillian war mir zu Beginn eigentlich sehr sympathisch aber nach einiger Zeit ging sie mir leider ziemlich auf die Nerven, da es viel hin und her gab und sie gefühlt jede 2 Seiten ihre Meinung geändert hat und einfach nicht wusste, was sie will. Irgendwann wurde mir das zu anstrengend, weil es sich so oft wiederholt hat.

Der Charakter von Luca war eigentlich ganz nett, aber irgendwie auch ein wenig langweilig und farblos. Er hat sich manchmal wie ein kleiner Junge bekommen, danach wieder wie ein Erwachsener. Auch hier gab es für mich einige fragwürdige Aspekte.

Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig, sodass ich die Geschichte schon sehr schnell durch hatte. Es war also eine angenehme Lektüre für den Urlaub.

Trotzdem gab es aber leider doch zu viele Kritikpunkte, die mir die Geschichte ein wenig vermasselt haben, wie zum Beispiel das ewige hin und her oder aber auch einzelne sehr fragwürdige und unrealistische Geschehnisse innerhalb des Verlaufs der Geschichte.


Das Buch erhält von mir knappe 3 von 5 Eulen!






Freitag, 1. Juli 2016

[Rückblick] Lesemonat Juni 2016


Ich war diesen Monat im Urlaub in der Türkei, gemeinsam mit meinem Freund.
Dementsprechend kam ich dann nicht so viel zum lesen, da wir einiges unternommen haben, aber auch einfach mal nichts tun wollten und dann nur faul herum lagen, uns gesonnt haben und in den Pool gegangen sind. Trotzdem habe ich immerhin drei Bücher im Urlaub gelesen. :)

Gelesene Bücher:

 
  1. Lucy Keating - Zwei in einem Traum | 3 von 5 Eulen
  2. Ava Reed - For Good - Über die Liebe und das Leben | 3 von 5 Eulen
  3. A. L. Kahnau - X - Es zerstört dich | 4,5 von 5 Eulen
  4. Felicitas Brandt - Zum Glück gibt's die Liebe | 3 von 5 Eulen
  5. Rachel van Dyken - Kiss & Keep - Glücklich nur mit dir | 4 von 5 Eulen

Gehörte Hörbücher:



  1. Mara Andeck - Wolke 7 ist auch nur Nebel - Moyas Liebesexperiment | 3 von 5 Eulen
  2. Anna Katmore - Teamwechsel | 3 von 5 Eulen

Statistik:
Gelesene Bücher: 5 Bücher
Gelesene Seiten: 1.448 Seiten
Seiten pro Tag: 48,26 pro Tag
Gehörte Hörbücher: 2 Hörbucher

Highlights: X - Es zerstört dich, Kiss & Keep - Glücklich nur mit dir
Flops: -