Samstag, 31. Dezember 2016

[Neuzugänge] Dezember 2016 #01


Im Dezember sind nochmal richtig viele Bücher bei mir eingezogen und daher rede ich auch gar nicht lange drum herum und starte sofort mit einer ersten Auswahl an Neuzugängen, die ich euch zeigen möchte. :))

Die ersten zwei Bücher habe ich für wenig Geld gebraucht gekauft. Normal ist anders habe ich von meiner lieben Kathy. :) Die anderen Beiden habe ich mir bei Thalia geholt.

  1. Shelle Sumners - Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde
  2. Katja Kulin - Normal ist anders
  3. Beate Bölling - Ali und die vierzig Küsse oder wie ich mich in einen Flaschengeist verliebte
  4. Colleen Hoover - Finding Cinderella

Außerdem habe ich in diesem Monat einmal bei Arvelle bestellt.  📖

  1. Robin Lyall - Begehrt
  2. Ruthie Knox - Caroline & West - Lass mich nie mehr los
  3. Verschiedene Autoren - 5 Jahre, 5 Geschichten
  4. Jasinda Wilder - Falling Into us - Dein für immer

Kennt ihr eins von meinen Büchern ? (:


Freitag, 30. Dezember 2016

[Rezension] Weil ich Layken liebe


Colleen Hoover - Weil ich Layken liebe

Originaltitel: Slammed
Aus dem Amerikanischen von: Katarina Ganslandt
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 384
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71562-1
Erschienen: 01.11.13
Preis: 9,95 € [D] | 10,30€ [A]
Quelle: https://www.dtv.de



Inhalt:

Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt?

Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch bereits vor ein paar Jahren gelesen, kurz nachdem es auf Deutsch erschienen ist. Jetzt habe ich es nochmal als Hörbuch gehört und ich muss sagen, es gefällt mir immer noch genau so gut wie damals.

Die 18jährige Layken hat vor kurzem ihren Vater verloren und nun stehen sie, ihre Mutter und ihr kleiner Bruder vor dem nichts. Da sie sich das Haus nicht mehr leisten können, ziehen sie zurück in das kleine Dorf, aus dem ihre Mutter ehemals kam.
Dort lernt sie den Nachbarsjungen Will kennen. Vom ersten Moment an knistert es zwischen den Beiden. Layken ist so glücklich wie lange nicht mehr. Aber dann findet sie raus, wer Will wirklich ist & eine Beziehung scheint auf einmal unmöglich. Haben die Beiden eine Chance?

Dies war mein erstes Buch von Colleen Hoover und zu meiner Schande auch bisher noch mein einziges. Ich möchte aber jetzt unbedingt demnächst die weiteren Teile der Reihe lesen & wollte daher meine Erinnerungen an den ersten Teil nochmal auffrischen.

Ich finde den Schreibstil der Autorin so toll und ich kann mich einfach darin fallen lassen. Es ist nicht so eine 0815 Erzählweise, sondern was besonderes. Man fühlt die Geschichte richtig und liest/hört sie nicht nur.

Die beiden Charaktere sind mir unglaublich sympathisch und auch, wenn ich finde dass das "Problem", wegen dem sie nicht zusammen sein konnten etwas übertrieben dargestellt wurde, hat mir diese verbotene Liebe sehr gut gefallen.

Ich kann mich noch genau erinnern, dass ich sehr fasziniert von den Poetry Slams war, die ich vor dem ersten Lesen dieses Buches noch nicht kannte. Auch jetzt wieder haben sie mich gefesselt und eine tolle Eigenschaft zu dem Buch beigetragen.

Ich freue mich schon riesig auf die weiteren Teile und hoffe, dass sie mich genau so begeistern können. Und dann will ich auch ganz bald endlich weitere Bücher von Colleen Hoover lesen.


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Eulen!











Donnerstag, 29. Dezember 2016

[Rezension] Untot - Lauf, solange du noch kannst


Kirsty McKay - Untot - Lauf, solange du noch kannst

Originaltitel: Undead
Aus dem Englischen von: Frank Böhmert
Reihe: Band 1 von 2
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 368 Seiten
Verlag: Carlsen
Erschienen: 26.02.15
ISBN: 978-3-551-31370-6
Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A]
Quelle: http://www.carlsen.de



Inhalt:

Noch ein letzter Pausenstopp, dann hat Bobby es geschafft. Dann ist der grässliche Skiausflug mit den noch grässlicheren Mitschülern vorbei. Genervt wartet sie mit Smitty im Bus auf die anderen. Aber die anderen kommen nicht, die anderen sind tot – Alice hat es gesehen und dreht vollkommen durch. Schöne Scheiße. Sie müssen hier weg und zwar schnell! Denn plötzlich wanken diese Toten auf den Bus zu und sie sehen verdammt hungrig aus. Doch draußen ist es dunkel, der Schneesturm tobt und die Handys funktionieren auch nicht …

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich als Hörbuch gehört, da ich es auf Spotify entdeckt habe. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte ich wahrscheinlich niemals zu diesem Buch gegriffen, aber nachdem ich die X-Reihe für mich entdeckt habe, hab ich gedacht, ich probiere mal eine weitere Zombie-Reihe. Das war allerdings ein Reinfall.

Diese Geschichte war einfach sooo langweilig für mich. Ich weiß gar nicht, wieso ich sie zu Ende gehört habe. Im Nachhinein habe ich mich sogar ein wenig geärgert, dass ich so lang meine Zeit mit diesem Buch verschwendet habe. Klingt hart, aber ist leider die Wahrheit.

Die Charaktere konnten mir absolut nichts abgewinnen, mir war es regelrecht egal, was mit ihnen passiert ist.  Besonders die weibliche Protagonistin Bobby war mir total unsympathisch und ich bin nicht mit ihr warm geworden.

Die Zombies haben absolut nichts reizendes für mich gehabt und auch wenn dieses Buch eigentlich spannend sein sollte und vielleicht auch ist, hat es mich total gelangweilt.

Ich bin mir auch darüber bewusst, dass dies nicht meine beste Rezension ist, aber ich habe mich ziemlich lang davor gedrückt sie zu schreiben, was ich sogar zwischenzeitlich von meinen Vorhaben gestrichen habe, habe mich dann aber letztendlich entschieden, sie trotzdem zu schreiben. Dementsprechend ist sie jetzt nicht so qualitativ hochwertig, denn es sind schon über 3 Wochen vergangen, seit ich das Hörbuch gehört habe, was für mich eine sehr lange Zeit ist, denn ich rezensiere eigentlich immer sehr zeitnah nach beenden des Buches oder Hörbuches. Ich hab auch ehrlich gesagt schon wieder einiges vergessen, was wohl auch noch ein Zeichen dafür ist, dass mich dieses Buch nicht begeistern konnte.


Das Buch erhält von mir 1 von 5 Eulen!










Dienstag, 20. Dezember 2016

[Rezension] Go for it! - Wie ich London die Schau stahl (oder London mir)

Emmy Abrahamson - Go for it! - Wie ich London die Schau stahl (oder London mir)

Originaltitel: Stjäla the show
Aus dem Schwedischen von: Anu Stohner
Reihe: Band 2 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-62621-7
Erschienen: 19. Februar 2016
Preis: 8,95 € [D] | 9,20€ [A]
Quelle: https://www.dtv.de



Inhalt:

Die Lehrer auf der Royal Drama School sind schon einen Zacken speziell: Der abgefahrenste ist einer, der möchte, dass die Eleven die Wände des Proberaums lecken. Dass sie bei anderer Gelegenheit ihren Text durch die Füße sprechen sollen, hat auch was, ist aber nicht so eklig. In der Liebe bleibt Filippa sich ungeheuer treu: Sie hat ja ein Händchen für die falschen Typen und landet beim Mädchenschwarm der Abschlussklasse, einem absoluten Kretin. Alles wie gehabt also: schrecklich witzig und furchtbar wahr!

Meine Meinung:

Ich habe diese Geschichte, genau wie den ersten Teil der Reihe, als Hörbuch gehört.

Filippa ist endlich an der Royal Drama School angenommen worden & hat sich damit einen großen Traum erfüllt. Dass die richtigen Herausforderungen aber jetzt erst beginnen, hätte sie nicht gedacht. Und als wäre das Schauspieltraining nicht schön anspruchsvoll genug, muss sie sich auch noch mit ihren verdammten Gefühlen herumschlagen, die ständig Achterbahn fahren. Und wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? Für wen letztendlich ihr Herz schlägt und ob sie Karriere und Liebe unter einen Hut bekommt, das müsst ihr selber herausfinden.

Dies war eine gute Fortsetzung, die mit dem Auftakt der Trilogie mithalten konnte.
Filippa ist mir nach wie vor sympathisch gewesen, auch wenn sie meiner Meinung nach manchmal ein bisschen zu blauäugig war. Aber vielleicht macht auch gerade das den Charme dieser Reihe aus.

In diesem Teil gab es die eine oder andere Wendung in der Geschichte, die ich teilweise auch nicht ganz so toll fand, aber trotzdem muss ich sagen, dass es irgendwie so gepasst hat.

Ich hoffe, dass der dritte Teil auch noch als Hörbuch erscheinen wird (vielleicht ist er das ja sogar schon, nur nicht bei Spotify ?!?!?), denn ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte mit Filippa und ihren Freunden weiter geht.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!




Meine Rezension zu Teil 1 > Mind the Gap!








Montag, 19. Dezember 2016

[Rezension] Mind the Gap! - Wie ich London packte (oder London mich)

Emmy Abrahamson - Mind the Gap! - Wie ich London packte (oder London mich)

Originaltitel: Only väg is upp
Aus dem Schwedischen von: Anu Stohner
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 224
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-62605-7
Erschienen: 21.08.2015
Preis: 8,95 € [D] | 9,20€ [A]
Quelle: https://www.dtv.de



Inhalt:

Nicht unterkriegen lassen!

Unerschrocken macht sich Filippa Karlsson auf den Weg nach London, um sich ihren Traum zu erfüllen: Schauspiel an der renommierten Royal Dram studieren. Aber London kann schnell zum Albtraum werden: die astronomischen Preise, betrügerische Vermieter, (un)bekannte Popstars, die mit den abgeschmacktesten Liebesschwüren kleine Ausländerinnen verführen wollen. Doch Filippa ist zäh und merkt, dass London auch eine Stadt ist, in der man Freunde fürs Leben finden kann und Träume doch wahr werden können.

Meine Meinung:

Ich habe zuvor noch nichts von diesem Buch gehört und hätte wahrscheinlich in der Buchhandlung auch nicht dazu gegriffen, weil mich das Cover einfach null angesprochen hätte. Es sieht für mich eher aus wie ein Kinderbuch und ich hätte nicht gedacht, dass die Protagonistin schon 18+ ist.

Filippa hat gerade ihr Abitur gemacht. Jetzt hat sie aber von ihrer Heimat Schweden die Schnauze voll und macht sich auf den Weg nach London. Sie möchte dort an eine große Schauspielschule gehen. Doch bevor sie dort erst einmal zum Vorsprechen eingeladen wird, muss sie noch einige andere Hürden überwinden.

Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört, da ich es beim stöbern auf Spotify entdeckt habe. Ich habe das Buch daraufhin gegooglet und fand den Klappentext ganz interessant.

Dieses Buch hat mich echt positiv überrascht, denn ich bin mit keinerlei Erwartung heran gegangen. Letztendlich hat es sich aber als eine richtig nette Geschichte entpuppt.
Man sollte jetzt vielleicht keinen tiefgreifenden, bewegenden Roman erwarten, aber für zwischendurch war es genau das richtige.


Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Eulen!








Montag, 12. Dezember 2016

[Rezension] So wie die Hoffnung lebt


Susanna Ernst - So wie die Hoffnung lebt

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe:  Klappenbroschüre
Seiten: 480 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51905-9
Erscheinungsdatum: 01.08.2016
Preis: 9,99€ [D]
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/




Inhalt:

In ihrem berührenden Roman "So wie die Hoffnung lebt" erzählt Erfolgsautorin Susanna Ernst von Schicksalsschlägen, einer lebenslangen Freundschaft und von der Liebe, die alles überwindet.

Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu …


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

Katie und Jonah lernen sich im Heim kennen. Sie sind noch Kinder und doch beide schon vom Schicksal gezeichnet. In ihren jungen Jahren mussten sie doch schon so viel mitmachen und so viele Tiefschläge einstecken. Seit Katie etwas sehr schlimmes widerfahren ist, spricht sie nicht mehr. Doch nach Jahren schafft sie es endlich, ihre Blockade zu überwinden - Jonah gegenüber. Als die Beiden älter werden, wird aus ihrer Freundschaft irgendwann mehr. Doch dann kommt alles ganz anders als geplant und die Beiden werden voneinander gerissen. Viele Jahre später ist Jonah noch immer nicht über diesen Verlust hinweg und macht sich ein ums andere Mal auf die Suche nach seiner ersten Liebe. Und endlich ist er auf einer vielversprechenden Spur. Wird er Katie finden und wenn ja, wird ihre Liebe noch eine Chance haben? Lest selber!

Dieser Roman fing so leise und plätschernd an. Es war ein sehr schönes, wenn auch trauriges Buch und man sagt ja: Stille Wasser sind tief. Und so war es auch hier. Die Geschichte hat mich mit einer riesigen Welle mitgerissen und ich konnte irgendwann gar nicht mehr aufhören. Ich muss zugeben, es gab zwischenzeitlich eine Weile, wo es sich gezogen hat, aber trotzdem hat es mir nach wie vor gut gefallen. Ich hatte nur das Gefühl, dass ich nicht vorwärts komme. Aber dann, kam irgendwann ein Punkt, ab da konnte ich nicht mehr aufhören und habe das Buch dann an einem Stück zu Ende gelesen.

Ich bin ehrlich gesagt immer noch ein bisschen sprachlos. Eigentlich fällt dieses Buch nämlich nicht so in mein Genre, aber es hat mir doch sooooo gut gefallen. Ich hab gelacht, ich hab geweint, ich hab gezittert. Und grade zum Ende hin wurde es nochmal sooooo spannend. Damit habe ich echt nicht gerechnet. 
Am Ende ist leider noch eine ziemlich dramatische Sache passiert, die mich nicht nur schockiert, sondern auch sehr traurig gestimmt hat, aber nichts desto trotz, hat dieses Ende auch irgendwie gepasst.

Fazit: Ein toller, berührender Roman, über das Schicksal, die erste Liebe und darüber, dass es sich für diese zu kämpfen lohnt. Dieses Buch war nicht immer nur positiv, nein es war sogar ziemlich düster an einigen Stellen, aber es konnte mich wirklich mitreißen und bestens unterhalten.


Das Buch erhält von mir 4,5 von 5 Eulen!





Samstag, 10. Dezember 2016

[Neuzugänge] November 2016 #04


Und da kommen wir auch schon zu meinem letzten Neuzugängebeitrag für den November.
Das ist schon der vierte, aber das liegt daran, dass ich die Bücher dieses Mal mehr aufgeteilt habe und ich muss sagen, dass mir das so auch besser gefällt & ich das wohl beibehalten werde. Lieber ein Beitrag mehr und dafür kürzer und übersichtlicher.

Diesen Monat sind tatsächlich ganze 6 (!) Rezensionsexemplare bei mir eingezogen, wobei ich sagen muss, dass vier davon eBooks sind und ich eins der Printexemplare bereits als eBook gelesen und rezensiert habe. Und jetzt kommt der Grund, warum ich davon nun auch noch ein Taschenbuch als Belegexemplar bekommen habe. *Trommelwirbel* ... Es wurde ein Zitat aus meiner Rezension innen auf dem Umschlag abgedruckt. Ist das nicht toll?! 😍😍 Ich bin wirklich stolz und happy darüber und das Buch hat mir auch wirklich soooo gut gefallen. Die Rede ist von Was auch immer geschieht von Bianca Iosivoni. Meine Rezension ist unten verlinkt.

  1. Heather Anastasiu - Secrets #02 - Ich lebe
  2. Heather Anastasiu - Secrets #03 - Ich gebe nicht auf
  3. Jessica Brody - Eine Woche voller Montage


  1. Anna Sophie Caspar - Verzaubert - Geheimnisvolle Nachbarn
  2. Kim Leopold - Hundert minus einen Tag [Rezension]
  3. Bianca Iosivoni - Was auch immer geschieht [Rezension]


Kennt ihr schon eins von diesen Büchern? (:

Freitag, 9. Dezember 2016

[Rezension] Für jede Lösung ein Problem


Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-431-03949-8
Erscheinungsdatum: 13.05.2016
Preis: 16,00€ [D]
Quelle: https://www.luebbe.de




Inhalt:

Was wäre, wenn Ihre Familie, Freunde und Bekannte wüssten, was Sie wirklich über sie denken ... Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka - und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!

Meine Meinung:

Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört. Ich habe das Hörbuch auf Spotify entdeckt und da ich mal wieder Lust hatte etwas von Kerstin Gier zu lesen/hören, habe ich mich gefreut, dass es dieses Buch dort gab. Ich kannte es bereits vom sehen aus der Buchhandlung und hatte mir auch den Klappentext schon einmal durch gelesen, aber obwohl er sich ganz interessant angehört hat, hätte ich wohl nie zu diesem Buch gegriffen. Manchmal interessieren mich gewisse Bücher nur als Hörbuch.

Gerri ist schon Anfang 30 und war schon immer das schwarze Schaf der Familie, bzw. wurde als dieses dargestellt. Da bei ihr momentan einfach alles schief läuft, beschließt sie, sich das Leben zu nehmen und schreibt an alle ihre Bekannten und Verwandten Abschiedsbriefe. Doch wie das so ist, läuft alles anders als geplant und ihr geplanter Selbstmordversuch scheitert. Den Abschiedsbriefen ist das jedoch egal, denn die befinden sich schon kreuz und quer in Deutschland, auf dem Weg zu ihren Empfängern. 

Eigentlich lese ich nicht so gerne ChickLit bzw Frauenromane, wobei dieses Buch definitiv unter dieses Genre fällt. Ich bin auch nach wie vor der Meinung, dass ich niemals zu diesem Buch als solches gegriffen hätte, aber als Hörbuch war es doch eine echt nette Unterhaltung.

Trotz des eigentlich ernsten Themas, hat die Autorin das Ganze mit so viel Charm und Humor verpackt, dass man gar nicht anders konnte, als immer wieder zu lachen und zu schmunzeln.

Gelesen wurde dieses Hörbuch von Josefine Preuß, wodurch es mir noch besser gefallen hat, denn ich mag ihre Erzählweise und ihre Stimme echt gerne. Sie betont einfach so toll und bringt jeden Charakter und jede Emotion prima rüber.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen.








Mittwoch, 7. Dezember 2016

[Leselaunen] #2


Hallo! Es ist wieder Mittwoch, also Zeit für die Leselaunen

Worum gehts? "Leselaunen" findet einmal in der Woche statt. Jeder ist herzlich eingeladen, heute oder im Laufe der Woche mitzumachen. Es ist quasi eine Art Update des Leseverhaltens / Lesestatus' und eine Möglichkeit sich auszutauschen. Leselaunen wurde ursprünglich von Nicole von Novembertochter ins Lebens gerufen und wurde von der lieben Lara von Bücherfantasien übernommen.


Aktuelles Buch?

Ich lese noch immer "So wie die Hoffnung lebt", das Buch, welches ich euch letzte Woche gezeigt habe. Eigentlich gefällt es mir gut, aber es zieht sich leider auch ein wenig, weshalb ich im Moment nur langsam voran komme. Nebenbei habe ich aber auch noch ein anderes Buch angefangen, da ich bei einer Advents-Leserunde teilnehme. Es handelt sich dabei um "Auf den ersten Blick". Es ist eine Zusammenfassung von mehreren Kurzgeschichten. Die Herausgeberin ist Stephanie Perkins. Ich habe das Buch gerade nicht zur Hand, deshalb kann ich nicht genau sagen, auf welcher Seite ich mich befinde, aber es ist auf jeden Fall noch das erste Drittel.


Momentane Lesestimmung?

Die Stimmung ist in Ordnung. Leider war ich das vergangene Wochenende mal wieder krank und habe fast nur geschlafen. Also bin ich nicht zum Lesen gekommen. Aber seit gestern habe ich wieder einiges nachgeholt. Während ich krank war, habe ich nur auf Hörbücher zurück gegriffen. 💜 

Zitat der Woche?

"Wenn du Märchenaugen hast, ist die Welt voller Wunder." - Victor Blüthgen

Und sonst so?

Außerdem höre ich natürlich parallel auch wieder ein Hörbuch. Aktuell ist es "Mind the Gap - Wie ich London packte (oder London mich)". 



Ich bin allerdings so gut wie durch und weiß noch nicht genau, ob ich direkt ein nächstes anfange und wenn ja, welches.
Wie sieht es denn bei euch so aus?


Dienstag, 6. Dezember 2016

[Rezension] Ich schreib dir morgen wieder


Cecelia Ahern - Ich schreib dir morgen wieder

Originaltitel: The Book of Tomorrow
Aus dem Englischen von: Christine Strüh
Reihe: -
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 384 Seiten
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-596-17319-8
Erscheinungsdatum: 01.01.2010
Preis: 9,99€ [D] | 10,30€ [A]
Quelle: http://www.fischerverlage.de/


Inhalt:

Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist. Und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden.

Meine Meinung:

Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört, da es von der Schauspielerin Josefine Preuß gesprochen wird und ich ihre Stimme sehr gerne mag. Worum es in diesem Hörbuch geht, habe ich ehrlich gesagt vorher gar nicht gewusst. Es war auf Spotify und daher habe ich einfach mal rein gehört und bin dann sofort von der Geschichte gefesselt worden.

Tamara ist gerade einmal sechzehn als ihr Vater Selbstmord begeht. Ihre Mutter versinkt in ihrem Kummer und kommt mit der Trauer über diesen Verlust nicht klar. Zudem hat ihr Vater auch noch einen ganzen Berg Schulden hinterlassen. Also bleibt Tamara und ihrer Mutter nichts anderes übrig, als zu Verwandten aufs Land zu ziehen. Tamara, die bisher ein sehr glamouröses Leben geführt hat, kommt mit dieser Umstellung erst gar nicht klar, aber sie gibt sich sichtlich Mühe und möchte auch ihrer Mutter gerne helfen, doch sie kommt einfach nicht an sie heran. Und dann steht ihr auch noch ständig ihre Tante Rosaleen im Wege, die auch einige Geheimnisse zu haben scheint.

Tamara war zu Beginn des Buches die typische Bonzen-Tochter. Reich, arrogant und dachte, sie könnte sich alles erlauben. Das hat sich aber Gott sei Dank ziemlich schnell geändert und daraufhin wurde sie mir immer sympathischer.

Dies war mein zweites Buch von Cecelia Ahern. Ich habe im letzten Jahr "Für immer vielleicht" gelesen, welches mich nicht so sehr fesseln konnte, wie dieses Buch. Ich habe keinerlei Ahnung gehabt, worum es geht, habe den Klappentext nie zuvor gelesen und habe mich einfach überraschen lassen und das war eine sehr gute Idee.

Besonders gut gefallen hat mir natürlich auch die Erzählstimme von Josefine Preuß, aber ich denke, dieses Buch hätte mir auch gut gefallen, wenn ich es selber gelesen hätte.
Es war stets ein bisschen geheimnisvoll und es kam auch immer wieder mal Spannung auf. Auch eine Liebesgeschichte kommt vor, die jedoch nicht so sehr im Fokus steht, das hat mich aber absolut nicht gestört. Es gab genug andere, spannende Faktoren.

Mit dieser Auflösung hätte ich auch absolut nicht gerechnet und daher ist es bis zur letzten Minute spannend geblieben. Diese Geschichte hat mir also alles in allem ziemlich gut gefallen, wenn auch es kein absolutes Highlight war. 


Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Eulen.








Sonntag, 4. Dezember 2016

[Neuzugänge] November 2016 #03


Teil 1 > #O1
Teil 2 > #O2

Ich habe diesen Monat nur ein einziges Buch normal in der Buchhandlung gekauft, nämlich Das Paket von Fitzek. These Broken Stars habe ich geschenkt bekommen. Die anderen beiden Bücher, habe ich gebraucht online gekauft. 
Bird und ich ... musste ich sogar zwei Mal bestellen. Das erste Exemplar, welches ich gebraucht bei Amazon gekauft habe, ist leider nie bei mir angekommen. Zum Glück konnte ich das Buch dann noch anderweitig ergattern. :) Getrieben habe ich der lieben Stefanie abgekauft.

  1. Veronica Rossi - Getrieben - Durch ewige Nacht
  2. Crystal Chan - Bird und ich und der Sommer, in dem ich fliegen lernte
  3. Amie Kaufman & Meagan Spooner - These Broken Stars - Lilac und Tarver
  4. Sebastian Fitzek - Das Paket

Und hier kommen nun noch die Bücher, die ich mir von meinen Paybackpunkten gekauft habe. Das waren diesen Monat nämlich echt viele Punkte, da mein Freund häufig bei Aktionen abstaubt. Und ich glückliche Freundin, darf diese Punkte dann in Bücher umwandeln. 💞 Danke nochmal, mein Schatz. Ich liebe dich.

  1. M. Leighton - All the Pretty Lies - Erkenne mich
  2. Kylie Scott - Crazy, sexy Love
  3. Kristen Callihan - Game On - Mein Herz will dich
  4. Kristen Callihan - Game On - Chancenlos
  5. Cecelia Ahern - Perfect - Willst du die perfekte Welt?

Kennt ihr eins von den Büchern? (:



Samstag, 3. Dezember 2016

[Rezension] New York Diaries - Claire


Ally Taylor - New York Diaries - Claire

Originalsprache: Deutsch
Reihe: Band 1 von 4 
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51939-4
Erscheinungsdatum: 04.10.2016
Preis: 9,99€ [D]
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/



Inhalt:

Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

Nachdem Claire mal wieder auf eine gescheiterte Beziehung zurückblickt, kehrt sie zurück zu ihrer Familie. Doch dort hält sie es kaum aus, da sie ständig im Schatten ihrer tollen Schwester steht und einfach das schwarze Schaf in der Familie ist. Kurzerhand macht sie sich auf in die nahe gelegene Großstadt New York. Dort kommt sie kurzerhand bei ihrer besten Freundin June unter. Aber June hat einen Mitbewohner, welcher sich als niemand anderes als Danny entpuppt. Claires bester Kumpel aus Collegezeiten. Aber zwischen ihnen herrschte eine Weile Funkstille. Was ist das, was zwischen ihnen auf einmal entsteht oder gar wieder aufflackert? Und dass ihr Nachbar auch noch ihr Exfreund Jamie - ihre erste große Liebe ist - hilft Claire bei ihrem Gefühlschaos auch nicht weiter.

"Chaotisch, sexy und hochromantisch" - damit lockt der Roman. Aber kann er auch halten, was er verspricht?  Chaotisch? Definitiv ja. Sexy und hochromantisch? Fehlanzeige.

Schweren Herzens muss ich sagen, dass mich dieses Buch absolut enttäuscht hat. Ich habe so viel mehr erwartet, da ich die Make it Count-Reihe soooooo toll fand und ein großer Fan des Schreibstils von Ally Taylor, alias Anne Freytag geworden bin. Aber dieser Roman hat mir einfach gar nicht gefallen.

Claire ist einfach so eine nervige Protagonistin gewesen. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich die Augen verdreht, mir die Haare gerauft und innerlich gestöhnt habe. Für Anfang 30 benimmt sie sich einfach dermaßen kindisch und naiv. Ich hatte dauernd das Gefühl, ich lese über eine 15-jährige. Und auch ihre Gefühle für - ACHTUNG SPOILER - Danny (markieren, um den Namen zu erfahren) waren so unrealistisch und einfach nicht authentisch. Ich konnte die ganzen Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen. Und auch ihr ewiges Gejammer ging mir einfach nur auf die Nerven. Ich war mehrmals kurz davor das Buch abzubrechen und lediglich meine Sturheit hat mir dabei geholfen, das Buch zu beenden, weil ich einfach nur sehr ungerne ein Buch abbreche.

Von Ally Taylors angenehmen Schreibstil war hier leider auch nicht viel zu spüren. Er war da - ja, aber das Buch hat sich für die wenigen Seiten einfach unendlich gezogen. Es wurde soooo viel um den heißen Brei herum geredet. Vieles hätte man sich einfach sparen können, denn es hat mich persönlich nur gelangweilt und war langatmig und streckend.

Fazit: Leider konnte mich dieser Roman der Autorin überhaupt nicht überzeugen und hat meine Erwartungen sehr enttäuscht. Die Protagonistin war sehr anstrengend und auch ansonsten hat sich die Geschichte leider sehr gezogen. Sehr schade, aber ich denke, ich werde die Reihe trotzdem fortsetzen, da der nächste Teil ja aus der Feder von Carrie Price, alias Adriana Popescu stammt und das darf ich nicht verpassen.

Das Buch erhält von mir 2,5 von 5 Eulen.







Donnerstag, 1. Dezember 2016

[Rückblick] Lesemonat November 2016


Es ist wieder soweit, ein weiterer Monat ist beendet und somit kommt hier mein Rückblick für den Lesemonat November 2016.

Obwohl ich in diesem Monat lange krank war und dadurch nicht wirklich zum Lesen kam und danach eine mordsmäßige Leseflaute hatte, ist dies mein allerbester Lesemonat überhaupt. Wie kann das gehen, fragt ihr? Nun ja, ich habe die ersten 16 Tage ausschließlich Hörbücher gehört. Und da ich eine alte Kinderbuch-Reihe, die ich früher sehr geliebt habe, wiederentdeckt habe, sind es ganz schön viele geworden.

Erst habe ich überlegt, sie nicht mit zu zählen, oder immer drei Teile als ein Buch zusammen zu fassen, aber dann dachte ich mir auch wieder, WARUM sollte ich das tun? Es sind die Hörspiele zu ganz normalen Büchern und bloß weil diese unter 200 Seiten haben, sollten sie nicht weniger zählen. Also habe ich beschlossen, alle Hörbücher gelten zu lassen, schließlich ist das hier ja auch kein Wettbewerb.

Hier kommen nun also alle gelesenen und gehörten Bücher aus dem Monat November:

  1. Amelie Fried - Ich fühle was, was du nicht fühlst | 4 von 5 Eulen [Rezension]
  2. Annie J. Dean - Seelenhauch | 5 von 5 Eulen [Rezension]
  3. Ally Taylor - New York Diaries - Claire | 2 von 5 Eulen [Rezension]
  4. Kim Leopold - Hundert minus einen Tag | 4 von 5 Eulen [Rezension]

Hier erspare ich euch die ellenlange Auflistung :D


Statistik:
Gelesene Bücher: 42 Bücher
Davon Hörbücher: 38 Hörbücher
Abgebrochene Bücher: -
Gelesene Seiten: 6.476 Seiten
Seiten pro Tag: 215,8 Seiten 

Highlights: Seelenhauch, Hundert minus einen Tag
Flops: New York Diaries - Claire


Habt ihr schon eins meiner Bücher gelesen? :)