Sonntag, 5. März 2017

[Rezension] Flawed - Wie perfekt willst du sein?


Cecelia Ahern - Flawed - Wie perfekt willst du sein?

Originaltitel: Flawed
Aus dem Englischen von: Anna Julia & Christine Strüh
Reihe: Band 1 von 2
Ausgabe: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
Seiten: 480 Seiten
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-8414-2235-4
Erscheinungsdatum: 29.09.2016 
Preis: 18,99€ [D] | 19,60€ [A]
Quelle: http://www.fischerverlage.de/



Inhalt:

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.


Meine Meinung:

Als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich direkt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte & habe mich schon riesig darauf gefreut, als es endlich so weit war. Ich habe eine spannende, actionreiche Dystopie erwartet, welche ich aber nur so halbwegs bekommen habe.

Celestine lebt in einer Welt, in der alle Menschen perfekt sind bzw sein sollen und möchten.
Aber es gibt auch welche, die es nicht sind und nicht in diese Norm hineinpassen. Die Fehlerhaften.
Gebrandmarkt und von der Gesellschaft verachtet, leben sie nach eigenen Regeln, die es extra für sie gibt und die besagen, dass sie von allem nur das Minimum erleben und bekommen dürfen. Kein Luxus ist gestattet.
Celestine ist perfekt. Bis sie einen Fehler macht & plötzlich alles in Frage stellt, woran sie bisher geglaubt hat.

Der Einstieg ins Buch ist mir leicht gefallen. Schon nach wenigen Seiten geht es los und das erste wichtige Ereignis findet statt.
Bis dahin hat mir das ganze noch richtig gut gefallen.
Die Welt, in der die Geschichte spielt hat mir gut gefallen bzw. die Idee mit den Fehlerhaften fand ich sehr vielversprechend. Aber irgendwie bin ich enttäuscht worden. Ich habe einfach etwas ganz anderes erwartet.

Stellenweise hat sich das Buch etwas gezogen und ich habe dauernd gewartet, dass mal etwas krasses, actionreiches passiert, was leider kaum der Fall war. Da hoffe ich echt, dass der zweite Band einiges wieder raus holen wird.

Dann gab es auch die eine oder andere Situation, die ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte und die für mich so dermaßen unauthentisch rüber kam, dass ich es kaum glauben konnte, was ich da gerade lese. Das war so aus dem Zusammenhang herausgerissen. Auch die Liebesgeschichte, die im Klappentext versprochen wird, kommt viel zu kurz bzw so gut wie gar nicht vor.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, es war auch nicht das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe, hat mir trotzdem aber bisher am besten gefallen, was aber auch einfach am Genre liegt, denn Dystopien lese ich richtig gern und sonst schreibt die Autorin eher Liebes- / Frauenromane.

Fazit: Obwohl ich einige Kritikpunkte habe, hat mir die Geschichte alles in allem gut gefallen und ich habe noch immer Hoffnung, dass mich der zweite Band richtig aus dem Hocker reißen wird, denn Potential hat die Geschichte auf jeden Fall.
Ich habe lange überlegt, ob ich diesem Buch 3 oder 4 Eulen gebe, aber da ich letztendlich trotzdem gut unterhalten worden bin, habe ich mich entschieden, ganz knappe 4 Eulen zu geben.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!







Weitere Meinung lesen?

Mellas Reihenvorstellung: www.book-angel.blogspot.de





1 Kommentar:

  1. Schöne REzi!
    Ich bin echt gespannt auf Band 2! Freu mich schon, es mit dir zu lesen!

    AntwortenLöschen