Montag, 24. April 2017

[Rezension] Paper Princess - Die Versuchung


Erin Watt - Paper Princess - Die Versuchung

Originaltitel: Paper Princess

Aus dem Engl. von: Lene Kubis
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 384 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-06071-4
Erscheinungsdatum: 01. März 2017
Preis: 12,99 € [D] | 13,40€ [A] 
Quelle: www.piper.de



Inhalt:

Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …




Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch gemeinsam mit Mella gelesen, da es das aktuelle Buch unseres kleinen Buchclubs ist.

Ella hat es nie leicht gehabt. Mit ihrer Mutter hat sie ständig auf der Flucht, vor deren Liebhaber bzw. Exmännern, gelebt und unter Geldnot gelitten und als ihre Mutter dann auch noch krank geworden und gestorben ist, stand die 17-jährige auf einmal ganz alleine da. Tagsüber ging sie zur Highschool, abends strippte sie, um ihre Miete zahlen zu können. Aber eines Tages kommt Callum Royal an ihre Schule und er behauptet ihr Vormund zu sein. Von einem Tag auf den anderen ist Ella reicher, als sie es jemals für möglich gehalten hätte. Aber für sie ist es gar nicht so einfach, auf einmal keine Geldsorgen mehr zu haben. Und dann sind da auch noch Callums fünf Söhne, einer attraktiver als der andere. Und sie sind absolut fies und gemein zu Ella.

Ich bin mit gemischten Erwartungen an dieses Buch heran gegangen. Die einen loben es in den Himmel, die anderen finden es total schrecklich. Da ich meistens eher zu der Partei gehöre, die gehypte Bücher nicht so mag, habe ich mich einfach mal herangewagt.

Der Einstieg fiel mir direkt leicht und durch das gemeinsame Lesen und Diskutieren mit Mella, habe ich mich auch sehr gut mit dem Buch auseinander gesetzt. Anfangs fand ich die Geschichte solala, aber mit der Zeit hat sie mir immer besser gefallen und spätestens ab der Hälfte des Buches hat die Geschichte mich richtig gepackt und in ihren Bann gerissen und ich kann absolut verstehen, was die Leute damit meinen, dass dieses Buch süchtig macht. Ich wollte es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen, musste mich aber ein bisschen zusammen reißen, da wir ja immer nur eine bestimmte Seitenzahl lesen wollten, um dann immer wieder über den aktuellsten Abschnitt zu reden und uns auszutauschen.

Zu Beginn fand ich die Royal Jungs wirklich fies und unausstehlich und obwohl ich Bad Boys eigentlich immer gerne mag, war dies hier nicht der Fall. Aber mit der Zeit tauen sie allmählich auf und besonders Reed und Easton haben es mir angetan.
Reed, weil er einfach verdammt heiß ist und sich gut um Ella gekümmert hat und Easton, weil er der perfekte Kumpel-Bruder war, nachdem er erst einmal seine fiese Seite abgelegt hat.

Eines sollte einem aber absolut klar sein: Themen wie Alkohol, Drogen, Sex und Gewalt werden hier ziemlich knallhart behandelt. So ist es zum Beispiel normal, dass dauernd um sich geschlagen wird und es gefühlt jeder mit jedem tut. Wen so etwas stört, der sollte die Finger lieber von diesem Buch lassen. Wer aber nicht immer nur hohe Literatur lesen mag und der nicht allzu prüde ist, demjenigen wird dieses Buch gut gefallen.

Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band und hoffe auf weitere Dramen und Intrigen und freue mich bereits auf ein Wiedersehen mit Reed, Easton und Ella.


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Eulen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen