Sonntag, 2. Juli 2017

[Rezension] Fair Game - Jade & Shep


Monica Murphy - Fair Game - Jade & Shep

Originaltitel: Fair Game
Aus dem Englischen von: Nicole Hölsken
Reihe: 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 448 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-42152-3
Erscheinungsdatum: 09.05.2017
Preis: 9,99€ [D] | 10,30€ [A] | CHF 13,90
Quelle: www.randomhouse.de




Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich ...



Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Jade begleitet ihren Freund zu einem Pokerspiel, in einem Casino, nahe des Campusgeländes. Dort trifft sie auf Shep Prescott, den Gegner ihres Freundes. Er ist arrogant, überheblich und wahnsinnig sexy. Und er fordert Jade als Spieleinsatz und gewinnt. Jade ist stinksauer und trennt sich von ihrem (Ex)-Freund. Sie hält das Ganze für einen Witz, aber womit sie nicht gerechnet hat ist, dass Shep unbedingt seinen Gewinn einfordern möchte und sie von daher nicht mehr aus den Augen lässt. Aber kann sein Interesse an ihr wirklich echt sein? Denn schließlich könnte Shep jede haben, aber er will nur Jade.

Dieses Buch hat wirklich schon einiges an Kritik einstecken müssen. Ehrlich gesagt habe ich bisher noch keine gute Meinung zu diesem Buch gelesen, weshalb meine Vorfreude auf das Buch ein wenig gedämpft worden ist. Aber ich bin nicht enttäuscht worden, denn gegenüber der Mehrheit hat mir das Buch ziemlich gut gefallen.

Vorweg sollte gesagt sein, dass die Autorin hiermit nicht das Rad neu erfunden hat, immerhin gleichen sich diese New-Adult-Geschichten alle ein wenig, aber das weiß man ja vorher und sollte daher keine Überraschung sein.

Warum mir das Buch gut gefallen hat? Ich mochte Jade. Sie war nicht das kleine, zarte Mauerblümchen, sondern hatte eine große Klappe und auch einiges dahinter. Auch sie hat so mit manchen Unsicherheiten gekämpft, hat sich davon aber nicht klein kriegen lassen.
Shep ist ein Arsch, aber in ihm steckt auch ein kleiner Gentleman, der erst die richtige Frau brauchte, um zum Vorschein zu kommen.

Mit einer der Kritikpunkte die ich am häufigsten gehört/ gelesen habe war, dass die Sprache sehr vulgär ausgefallen ist. Dem muss ich zustimmen, denn Shep nimmt wirklich kein Blatt vor den Mund, aber auch dies ist jetzt nichts total neues, was in noch keinem anderen Buch vorgekommen wäre. Und ja: er reduziert Frauen auf ihre Geschlechtsmerkmale, etc. aber das tun die ganzen Frauenaufreißer in solchen Büchern. Und er hat sich ja Dank Jade immerhin gebessert.

Ebenfalls ein Pluspunkt von meiner Seite aus: Endlich mal Charaktere, die keine mega schlimme, traumatische Vergangenheit hinter sich haben. Es ging auch mal ohne. Das war eine nette Abwechslung zu sämtlichen Geschichten mit Alkoholikereltern, Vergewaltigungsopfern, etc.



Es gibt ein, zwei Kritikpunkte, die ich bei anderen nachvollziehen kann, die mich aber selber nicht gestört haben. Mir hat diese Geschichte gut gefallen, mit zwei willensstarken Charakteren, die ein hübsches Paar und für einige heiße Szenen gesorgt haben. Endlich gab es mal einen New Adult Roman, ohne traumatische Vergangenheiten, die die Gegenwart überschattet haben. Ein lockerer Schreibstil sorgt für ein schnelles Vorankommen und auch, wenn es keine absolut neue Geschichte in diesem Genre ist, gibt es da definitiv schlechtere.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten!




Weitere Meinung lesen?
  1. Kiras Meinung > www.bibliophiliehermine.blogspot.de
  2. Jackis Meinung > www.liebedeinbuch.blogspot.de
  3. Myris Meinung > www.myri-liest.blogspot.de
  4. Laras Meinung > www.buecherfantasien.blogspot.de


Kommentare:

  1. Hey Nicki,

    Danke fürs Verlinken . Total Lieb von dir ♥
    Und schöne Rezension :)

    Ich weiß garnicht wieso ich deinen Blog nicht auf dem Radar hatte, aber ich bin schockverliebt!

    Liebe Grüße
    Kira

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicki,

    vielen Dank für deinen lieben Kommentar und das Verlinken meiner Rezension :) Eine wirklich schöne Idee.

    Mir gefällt dein Blog generell sehr gut, also bleibe ich gleich mal als Leserin hier :) Außerdem kommen wir beiden ja aus Köln und sind quasi Blog-Nachbarn :D

    Liebe Grüße
    Jacki von Liebedeinbuch

    AntwortenLöschen
  3. Ach, schön, dass es dich mehr überzeugen konnte als mich. Mit der Autorin bin ich aber sowieso noch nicht ganz so warm geworden :D Danke für die Verlinkung :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen