Dienstag, 31. Januar 2017

[Rezension] In deinen Augen


Maggie Stiefvater - In deinen Augen

Originaltitel: Forever
Aus dem Amerikanischen von: Sandra Knuffinke & Jessika Komina
Reihe: 3 von 3
Ausgabe: Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 496 Seiten
Verlag: Script5
ISBN: 978-3-8390-0126-4
Erscheinungsjahr: 2012
Preis: 18,90€ [D] | 19,50 € [A]
Quelle: http://www.script5.de

Inhalt:

Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace’ Rückkehr aus dem Wald.
Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten.
Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.

Meine Meinung:

Nachdem Band 2 mit einem fiesen Cliffhanger endete, musste ich sofort wissen, wie es weiter geht und habe daher direkt mit Band 3 weiter gemacht.

Inhaltlich werde ich nichts wiedergeben, um für diejenigen nicht zu spoilern, die die ersten zwei Teile noch nicht kennen.

Der zweite Teil war für mich schwächer als der erste und leider konnte auch der dritte nicht mit dem Auftakt der Trilogie mithalten. Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen, nachdem mir "Nach dem Sommer" so gut gefallen hat, dass die Fortsetzungen diesen nicht gerecht wurden.

Das Buch ist wieder abwechselnd aus Sams, Graces, Isabels und Coles Sicht geschrieben.

Eigentlich sollte man meinen, das Finale wäre nochmal richtig spannend und actionreich, aber leider Fehlanzeige. Phasenweise war es sogar einfach nur langweilig und langatmig und es wurde zu viel um den heißen Brei herum geredet, ohne dass mal etwas sinnvolles passiert ist. Das hat mich echt genervt und enttäuscht, zumal zum Ende hin eigentlich nochmal etwas richtig spannendes passiert, aber trotzdem hat mich das Ganze nicht vom Hocker gehauen und war mir zu farblos.

Einige Dinge bleiben zu offen und ungeklärt und es gab nochmal eine kleine Wendung, die ich so nicht so ganz nachvollziehen konnte.

Grace und Sam sind nach wie vor unzertrennlich und total verliebt und dadurch auch ein gutes Team, wobei mir das Süßholzgeraspel sogar irgendwann zu viel war - und das muss bei mir wirklich schon was heißen!
Isabel und Cole konnten immer noch keine Sympathiepunkte bei mir ernten, wenn auch beide einen wesentlichen Beitrag zur Geschichte beigetragen haben.

Fazit: Was als Beginn der Reihe so gut gestartet ist, wurde leider zur Mitte hin ziemlich langatmig. Auch wenn mir das Finale wieder ein kleines bisschen besser gefallen hat als Band 2, konnte es mich nicht vollständig überzeugen und besonders das Ende empfand ich als unbefriedigend, da für meinen Geschmack noch ein paar Dinge zu ungeklärt geblieben sind. Ob ich das Spinn-Off der Geschichte noch kaufen und lesen werde weiß ich noch nicht, tendiere momentan aber eher zu nein. Sollte es irgendwann als Hörbuch erhältlich sein, werde ich es aber bestimmt dann hören.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!




 

Mit einem Klick auf die Cover kommt ihr zu 
meinen Rezensionen zu den beiden ersten Teilen. (:


Montag, 30. Januar 2017

[Rezension] Winterzauber in New York


Julia K. Stein - Winterzauber in New York

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Epub
Seiten: 278 Seiten
Verlag: im.press
ISBN:
 978-3-646-60302-6
Erschienen: 12/2016
Preis: 3,99€ [D] | 3,99€ [A]

ab 14 Jahren
Quelle: https://www.carlsen.de/



Inhalt:

Die Eisprinzessin und der Sunnyboy

Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist…


Meine Meinung:

Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Eigentlich wollte ich dieses Buch schon im Dezember gelesen haben, da es einfach so perfekt in die Weihnachtszeit passt, aber leider habe ich es nicht mehr geschafft und es daher im Januar gelesen.

Hannah ist für ein Auslandsjahr in den USA, wo sie ein amerikanisches College besucht und nun, einen Tag vor Weihnachten, das erste Mal seit langem wieder zurück nach Deutschland zu ihrer Familie fliegen will. Doch als sie in New York am Flughafen ankommt, muss sie feststellen, dass alle Flüge aufgrund eines Schneesturms gestrichen sind. Zufällig trifft sie am Flughafen auf Kyle, der ebenfalls ihr College besucht. Obwohl Kyle nicht den besten Ruf hat, lässt sie sich darauf ein, mit ihm zurück nach New York rein zu fahren, und nimmt sein Angebot an, bei seiner Tante übernachten zu können. Doch dann kommt alles ganz anders und die Beiden machen das Beste aus den Stunden, die sie alleine in New York festsitzen und Hannah stellt fest, dass Kyle gar nicht so ist, wie sie gedacht hat.

Ich muss leider sagen, dass ich mir von dieser Geschichte mehr erhofft habe. Es ist nicht die erste Geschichte, die ich in diese Richtung lese, aber bisher war jede auf ihre eigene Art anders und besonders. Diese hier war es leider nicht. Einiges kam mir viel zu bekannt vor und irgendwann war ich sogar richtig genervt, weil ich das Gefühl hatte, eine Mischung aus mehreren verschiedenen anderen Büchern zu lesen. Es war für mich also leider nichts neues mit dabei.

Hannah unsere Protagonistin ist mir teilweise richtig auf die Nerven gegangen. Ihre besserwisserische und stets politisch korrekte Art hat mich das ein oder andere Mal echt auf die Palme gebracht. Irgendwie habe ich ihr diese Rolle auch nicht so ganz abgenommen. Ich bin also leider nicht mit ihr warm geworden. 

Auch sonst gab es leider viel zu viele Klischees die erfüllt worden sind und auch wenn diese Geschichte eine nette Unterhaltung war, war es einfach nicht mehr und vor allem nicht das was ich mir gewünscht und erhofft hatte. Schade.

Was ich aber trotzdem noch erwähnen möchte ist, dass ich das Cover mal wieder echt hübsch finde - wie eigentlich immer beim Impress-Verlag - was die Bewertung nochmal ein kleines bisschen gerettet und nach oben gedrückt hat.


Das Buch erhält von mir knappe 3 von 5 Eulen!



Samstag, 28. Januar 2017

[Neuzugänge] Januar 2017 #02 Ebooks


Hallihallo.

Schön, dass ihr da seid, denn heute stelle ich euch die Ebooks vor, die im Januar bei mir eingezogen sind. Einige davon waren umsonst & daher ist das ganze jetzt gar nicht so "schlimm", wie es vielleicht auf den ersten Blick aussieht. :D

 

Wie ihr seht, ist es sehr Carlsen-lastig. Bei diesen wunderschönen Covern werde ich aber auch einfach immer schwach, zumal die Geschichten mit 3,99€  ja echt nicht teuer sind. Daher hab ich da mal wieder zugeschlagen. Jetzt kommen wir noch zu den Ebooks, die kostenlos waren & ich daher herunter geladen habe. :)


Die ersten zwei Bücher hiervon sind Bonus-Geschichten zu Büchern und die letzten beiden sind von einer Selfpublisherin & zum Einstiegs-Preis kostenlos und da sie sich gut angehört haben, dachte ich mir, ich gebe ihnen und der Autorin eine Chance.

Kennt ihr eins der Bücher? (:


Freitag, 27. Januar 2017

[Rezension] Begin Again


Mona Kasten - Begin Again

Originalsprache: Deutsch

Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 524 Seiten
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0247-1
Erscheinungsdatum: 14.10.16
Preis: 12,00€ [D]
Quelle: https://www.luebbe.de/lyx



Inhalt:

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

Der Auftaktband der Again-Reihe!


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Als Allie von Denver nach Woodshill zieht um dort zu studieren, möchte sie einfach nur ihre Vergangenheit hinter sich lassen und von vorne anfangen, sich ein neues und vor allem eigenes, unabhängiges Leben aufbauen.
Sie kommt aus einer ziemlich wohlhabenden, aber auch strengen und eitlen Familie, wo mehr Wert auf das Ansehen gelegt wird, als auf die Gefühle von Allie.
Außerdem ist noch etwas schlimmes in Allies Vergangenheit passiert, womit sie immer noch zu kämpfen hat. In Woodshill lernt sie Kaden kennen, mit dem sie kurzerhand später in einer WG lebt. Kaden scheint erstmal gar nicht begeistert von seiner neuen Mitbewohnerin zu sein, daher stellt er Regeln auf. Unter anderem, dass die Beiden niemals etwas miteinander anfangen. Aber es knistert und funkt schon schnell gewaltig zwischen ihnen. Doch auch Kaden hat sein Päckchen zu tragen und möchte deshalb niemanden an sich heran lassen.

Nicht nur äußerlich ist das Buch ein wahrer Hingucker, auch im inneren ist es einfach wunderschön und konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen begeistern.


Die Geschichte ist aus Allies Sicht geschrieben. Ich bin sehr gut rein gekommen und der Schreibstil von Mona Kasten ist wirklich schön und angenehm zu lesen. Man kann sich prima fallen lassen und obwohl das Buch 500 Seiten hat, sind diese nur so dahin geflogen. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen.

Allie ist eine sehr sympathische Protagonistin und was mir ebenfalls gut gefallen hat ist, dass sie mal nicht so ein schwaches, naives Mädel ist, wie man es oft in New-Adult-Geschichten kennt. Sie ist sehr stark, hat einiges mitgemacht, aber lässt sich nicht unterkriegen und geht ihren Weg. Auch wenn sie manchmal ein bisschen sentimental war, ist sie trotzdem eine mutige und starke Persönlichkeit.

Kaden ist der unnahbare Bad-Boy - tätowiert, geheimnisvoll und sexy. Obwohl er beim ersten Aufeinandertreffen mit Allie ziemlich unverschämt war, hat er es mir direkt angetan, denn man merkt schon schnell: hinter seiner harten Schale steckt ein weicher Kern. Kaden ist wirklich unfassbar toll und entwickelt sich innerhalb der Geschichte noch zum absoluten Traumkerl.

Natürlich durfte auch die knisternde Stimmung nicht zu kurz kommen und die herüberzubringen ist der Autorin wirklich wunderbar gelungen. Bauchkribbeln ist da vorprogrammiert und gemeinsam mit Allie begeben wir uns auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Ein rundum perfektes Buch in diesem Genre, was mir einige leidenschaftliche und romantische Lesestunden bescheren konnte.


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Eulen!




Mittwoch, 25. Januar 2017

[Neuzugänge] Januar 2017 #01 Arvelle


Hallo Leute -- ♡

Ich habe in diesem Monat - mal wieder 😃 - bei Arvelle bestellt, da die Bestellungen versandkostenfrei waren & möchte euch heute zeigen, welche Bücher von dort bei mir eingezogen sind. Genau genommen, habe ich sogar zwei Mal bestellt, denn bei zwei Büchern war ich mir erst nicht sicher, ob ich sie bestellen möchte, aber da ich ja keine Versandkosten zahlen musste, habe ich dann einen Tag später einfach noch einmal bestellt und die Bücher doch noch genommen, bei denen ich erst unsicher war.

Diese sechs Bücher sind es letztendlich geworden:

 
 
  1. Lisa Glass - Blue - Kann eine Sommerliebe dein Leben verändern?
  2. Kjetil Johnsen - Das Lazarus Phänomen - Wenn die ganze Welt dich jagt
  3. Barry Jonsberg - Flieg so hoch du kannst
  4. Sandra Weihs - Das grenzenlose Und
  5. Amy Harmon - Unendlich wir
  6. Amy Harmon - Unser Himmel in tausend Farben

Kennt ihr die Bücher? (:


Dienstag, 24. Januar 2017

[Challenge] #17FÜR2017

Hi Leute -- ♡

Vielleicht habt ihr in Instagram oder Facebook schon mal den Hashtag #17für2017
entdeckt. Dabei handelt es sich um eine Challenge, in der es darum geht 17 Bücher auszuwählen, die man im Jahr 2017 gerne lesen möchte. :)

Auf Facebook & Instagram habe ich meine Bücher dazu schon vorgestellt, aber hier noch nicht & daher dachte ich mir, dass ich das noch rasch machen möchte.

Also. Meinen Fortschritt werde ich auch auf dieser Challengeseite vermerken und hier habt ihr jetzt schon mal eine Übersicht meiner Bücher. 💖


  1. Sophie Jordan - Firelight - Leuchtendes Herz
  2. Harriet Reuter Harpgood - Ein bisschen wie Unendlichkeit x abgebrochen
  3. Jessica Brody - Eine Woche voller Montage 
  4. Nicole Brausendorf - Die einzige Art Spaghetti zu essen
  5. Katja Kulin - Normal ist anders
  6. J. Lynn - Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen
  7. Colleen Hoover - Weil ich Will liebe
  8. Colleen Hoover - Zurück ins Leben geliebt
  9. Adriana Popescu - Paris, du & ich
  10. Mona Kasten - Begin Again
  11. Darcy Woods - Zwischen dir und mir die Sterne
  12. Estelle Maskame - Dark Love - Dich darf ich nicht begehren
  13. Marie Lu - Legend - Berstende Sterne
  14. Dan Wells - Bluescreen 
  15. Cecelia Ahern - Flawed - Wie perfekt willst du sein? 
  16. Cecelia Ahern - Perfect - Willst du die perfekte Welt? 
  17. Heather Anastasui - Secrets - Ich lebe (nicht auf dem Bild, da eBook)

Montag, 23. Januar 2017

[Rezension] Running to You - Bis zum Horizont und zurück


Lisa Jasmina - Running to You - Bis zum Horizont und zurück

Originalsprache: Deutsch
Reihe: Band 1 von 2 (?)
Ausgabe: Epub
Seiten: 350
Verlag: Forever by Ullstein
ISBN: 
978-3-958-18133-5
Erschienen: 14.10.2016
Preis: 3,99€ [D]



Inhalt:

"Zu hören, dass sie mich auch liebte, war... seltsam. Mich hasste man. Aber mich liebte man nicht. Ihre Worte kamen bei mir an, ergaben in meinem umnebelten Hirn jedoch keinen Sinn. Meine Seele war schwarz - ich absorbierte alles und übrig blieb nichts. Stella hingegen strahlte heller als Weiß. Sie hatte Licht in mein Leben gebracht, aber ich durfte trotzdem nicht mehr danach greifen." Seit bei ihrer kleinen Schwester Krebs diagnostiziert wurde, ist Stellas Leben wie ein Strudel, der sie nach unten zieht. Aber dann lernt sie inmitten des Chaos aus Knochenmarkspenden und ihrer italienischen Großfamilie Valentin kennen. Er ist für sie wie ein Anker. Er gibt ihr Halt und neuen Mut. Und doch entfernt er sich immer weiter von ihr. Stella erkennt, dass sie stark sein muss. Für ihre kleine Schwester und für ihre Liebe zu Valentin.

Meine Meinung:

Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplares.

Stellas Leben bricht zusammen. Ihre kleine Schwester hat Krebs. Um ihr das Leben zu retten, spendet sie ihr Knochenmark. Aber ob ihre Schwester durch kommt ist immer noch fraglich. Stella leidet sehr darunter, denn ihre Schwester bedeutet ihr alles. Zudem hat sie auch noch alle Hände voll zu tun mit dem Rest ihrer Familie, denn das italienische Temperament hält sie ganz schön auf Trab. Stella ist sehr behütet aufgewachsen und somit sieht ihre Familie es gar nicht gerne, als Valentin in ihr Leben stößt. Denn Valentin ist nicht nur von Kopf bis Fuß tätowiert, er benimmt sich auch wie ein Rüpel. Aber das ist alles nur Show, bemerkt Stella. Oder?

Stella ist sehr behütet aufgewachsen und obwohl sie schon 18 ist, wird sie von ihren Eltern und ihrer italienischen Großmutter umsorgt wie ein Kind. Das konnte an einigen Stellen ganz schön nervig sein und war auch der Grund, weshalb ich mit Stella manchmal nicht so ganz klar kam. Einerseits war sie zwar auch sehr schlagfertig, aber im anderen Moment wieder viel zu kindisch und unreif.

Valentin benimmt sich wie ein Arsch. Dabei ist das alles nur Fassade, denn er hat einige schlimme Dinge erlebt und leidet seitdem unter Depressionen und frisst seinen ganzen Kummer in sich hinein, der sich dann aufstaut und dem er ab und an Luft machen muss. Als er Stella kennen lernt, stellt sie seine ganze Welt auf den Kopf. Denn er hatte doch niemals vorgehabt, sich jetzt auch noch zu verlieben. Und ist er überhaupt gut genug für Stella?

Der Schreibstil ist recht simpel gehalten, war daher schnell zu lesen, leider gab es aber auch einige Passagen, die sich zu sehr gezogen haben und zu langatmig waren. Ich hätte mir da ein bisschen mehr Kürzung gewünscht, oder aber dass auch mal ein bisschen was passiert. Das war mir auch allgemein leider ein bisschen wenig.

"Bis zum Horizont" und zurück war zwar nicht schlecht, aber war leider auch nichts besonderes. Die Gefühle der beiden Protagonisten, die die Geschichte abwechselnd aus ihren Sichten erzählen, sind nicht wirklich bei mir angekommen und auch sonst blieb mir das ganze zu flach und eintönig. Ein bisschen mehr Tiefe und Spannung wäre da gern gesehen gewesen. Ob ich den zweiten Teil lese weiß ich noch nicht genau, ich tendiere aber schon zu ja, denn ich möchte doch ganz gerne wissen, wie es weiter geht.


Das Buch erhält von mir ganz knappe 3 von 5 Eulen!







Samstag, 21. Januar 2017

[Tag] Der bookishe Jahresrückblick 2016


Hallo liebe Leute,

ich habe lange überlegt, was für einen Jahresrückblick ich dieses Jahr machen möchte und beim stöbern bin ich da auf den bookishen Jahresrückblick 2016 by Tanjas Rezensionen gestoßen. Ich finde den Tag echt cool und genau auf so etwas hatte ich jetzt mal Lust, daher hab ich mir die Fragen mal gemopst, um sie jetzt für euch zu beantworten. :)


Direkt bei der ersten Aufgabe habe ich mich unheimlich schwer getan. :D
Nur 10 Bücher darf ich nennen, dabei habe ich soooo viele tolle Bücher gelesen. Ich habe mich dann letztendlich für diese 10 Bücher entschieden. Die Reihenfolge, in der ich sie aufgelistet habe, spielt hierbei keine Rolle.

  


Leider gab es dafür aber auch einige Flops bei mir im Jahr 2016.

 



Das sind auch echt einige Bücher. Zwei Bücher, die in diesem Jahr erscheinen, stehen mit ganz weit oben. Und zwar diese hier:






Ich habe Anfang 2016 die ersten beiden Teile der Firelight-Trilogie rereadet, bzw. sie als Hörbuch gehört um meine Erinnerungen nochmal aufzufrischen, damit ich danach dann endlich Teil 3 lesen kann. Jetzt ist fast ein Jahr um und ich habe Band 3 trotzdem noch immer nicht gelesen. 😂 Das sollte aber jetzt bald endlich mal geschehen, sonst kann ich die Hörbücher direkt nochmal hören, weil ich sonst auch schon wieder alles vergessen habe. 



 

Diese Bücher haben mich alle irgendwie positiv überrascht. Alle Bücher bin ich mit relativ geringer Erwartung angegangen und alle diese Bücher konnten mich überraschen und überzeugen und haben mir besser gefallen, als ich es erwartet hätte. 



Siehe oben bei Nummer 2 "Buch Flops".
Besonders von "Du und ich und dieser Sommer" und von "New York Diaries - Claire" war ich sehr enttäuscht, da ich mir von diesen beiden Geschichten einfach viel mehr erhofft hatte. ☹



Diese Frage ist auch wieder soooo schwer zu beantworten. Es gibt so unglaublich viele, schöne, bunte, besondere, individuelle und vor allem unterschiedliche Cover. Ich müsste jetzt hier eine ellenlange Aufzählung wiedergeben, denn ich könnte den ganzen hübschen Covern überhaupt nicht gerecht werden. Dafür sind es einfach viel zu viele. Deshalb bin ich mal so dreist und überspringe diese Aufgabe. 😜



Schon wieder so eine gemeine Frage. Hmmmm... Ich denke ich kann stolz behaupten, einige neue Autoren bzw Autorinnen für mich entdeckt zu haben, von denen ich zuvor noch nichts gelesen habe, deren Bücher aber ab jetzt öfters in meinen Regalen landen werden. Da hätten wir zum Beispiel:
  1. Rachel van Dyken
  2. Estelle Maskame
  3. Kim Leopold
  4. Stephanie Perkins
  5. Molly McAdams
  6. Bianca Iosivoni
... aber auch mir bereits bekannte Autor/innen waren im Jahre 2016 dabei, die mich überzeugen und begeistern konnten. Unter anderem:
  1. Lauren Oliver (immer wieder aufs neue, mit dem selben Buch)
  2. Colleen Hoover
  3. Annie J. Dean
  4. Abbi Glines
  5. Carrie Price aka Adriana Popescu



Ich habe hier nicht so viel vorzuzeigen, wie manch andere Blogger, die dieses Jahr irgendwelche Auszeichnungen erhalten haben oder Stammblogger in irgendeinem Verlag wurden. Aber das muss ich auch gar nicht. Ich liebe das Bloggen und für mich ist das Ganze nach wie vor ein Hobby, eine Leidenschaft und kein Konkurrenz-Wettkampf. Im Gegenteil. Ich bin mittlerweile mit so vielen anderen Bloggern, Buchliebhabern, Autoren, etc. in Kontakt und ich kann sogar behaupten, dass sich dadurch auch echte Freundschaften entwickelt haben. Da bin ich verdammt stolz drauf und auch sehr glücklich drüber.
  • Eins meiner Highlights 2016 war - wie auch schon die zwei Jahre zuvor - meine Blogger-Whatsapp Gruppe. Wir sind ein kleiner Haufen buntgemischter Charakter, alle so verschieden und doch teilen wir eins: die Liebe zu Büchern. Ich könnte mir gar nicht mehr vorstellen, ohne den Kontakt mit diesen tollen und liebenswerten Menschen zu sein & bin echt froh, dass ich sie habe. Wenn ihr das hier lest, Leute: ich hab euch alle sehr lieb. ❤
  • Gemeinsam mit besagten Bloggern habe ich ein kleines Projekt ins Leben gerufen. Nämlich haben wir uns eine gemeinsame Facebook-Seite erstellt, auf der wir unsere Leidenschaft mit anderen Buch-Liebhabern teilen und uns austauschen wollen. Momentan ist das ganze leider ein kleines bisschen eingeschlafen, aber ich hoffe, dass wir in 2017 wieder etwas aktiver dort werden. Schaut gerne mal vorbei > Wir lieben Lesen
  • Ich habe im Jahr 2016 die Anfrage für eine Kooperation bekommen, bei der ich mir Buchverfilmungen in der Presse-Vorstellung ansehen und sie hinterher auf meinem Blog kritisieren und bewerten darf. Das ist eine große Ehre für mich und ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeit. Bisher ist es leider noch nicht dazu gekommen, aber ich freue mich auf das Jahr 2017 und bin schon sehr gespannt, was es für mich bereit hält
  • Außerdem ein echtes Blogger-Highlight für mich: es wurde ein Zitat aus einer meiner Rezensionen in einem Buch abgedruckt. Ist das nicht wahnsinnig toll?! Ich habe mich so riesig darüber gefreut & fühle mich nach wie vor geehrt darüber und bin natürlich auch ein kleines bisschen stolz. Es handelt sich hierbei um Was auch immer geschieht von Bianca Iosivoni & mein Zitat lautet: 


"Keith ist echt heiß. Er ist ein richtiges Arschloch, hat aber auch ein riesiges Herz. Es war die perfekte Kombination aus beidem, die ihn unwiderstehlich gemacht hat." 
- hier geht es zu meiner Rezi ♡



/



Einer der besten Filme für mich war im Jahr 2016 der dritte Teil von "Die Bestimmung", also Allegiant. Die Meinungen zu dem Film gingen ja ziemlich auseinander. Ich finde man muss diese Filme aber unabhängig von den Büchern betrachten. Und ich liebe beides auf seine eigene Art. Sowohl die Bücher, als auch die Filme. 


Auch ein Highlight war für mich Ein ganzes halbes Jahr, obwohl mir das Buch hierbei noch nicht mal so zugesagt hat, wie den meisten anderen. Den Hype habe ich leider nicht verstehen können, aber der Film hat mir da schon deutlich besser gefallen und mich zum weinen gebracht.

Gemeinsam mit meinem Freund habe ich mir 2016 zwei Serien angesehen.
Zum einen haben wir die erste Staffel von Jane the Virgin geschaut. Die Serie hat uns beiden richtig gut gefallen und wir haben die Staffel auch in wenigen Tagen komplett durch gesuchtet.


Außerdem haben wir gemeinsam die komplette Serie, also alle 6 Staffeln von Gossip Girl geguckt. Auch in nur anderthalb Monaten etwa. Bis Staffel 4 war ich irgendwann schon einmal alleine gekommen, wir haben aber dann komplett nochmal zusammen angefangen.




Auf viele tolle Neuerscheinungen, auf die Frankfurter Buchmesse, zu der ich hoffentlich dieses Jahr wieder hin fahren kann und auf den Frühling, wenn die Tage wieder länger und die Nächte wieder kürzer werden. 




Tja, was bleibt mir an dieser Stelle noch zu sagen? :D Vielen Dank an alle, die bis hier hin durchgehalten haben. Und damit meine ich nicht nur diesen Beitrag, sondern alle die nach wie vor regelmäßig vorbei schauen, meine Beiträge lesen, kommentieren und auch privat mit mir schreiben und sich über Bücher austauschen. Denn das ist und bleibt doch eigentlich das wichtigste: unsere gemeinsame Liebe - die Bücher & das Lesen. Seid lieb zu einander -- ♡